Notebookcheck

Google: Virtual-Reality-Brille ohne PC und Smartphones?

Steigt Google auf seiner Entwicklerkonferenz richtig in VR ein? (Bild: Google)
Steigt Google auf seiner Entwicklerkonferenz richtig in VR ein? (Bild: Google)
Kommt Android VR, eine Standalone-Virtual-Reality-Brille? Auf Twitter hört man Gerüchte.

Vom 18. - 20. Mai findet die Google I/O Konferenz statt. Und die Gerüchteküche brodelt: Stellt Google dort eine Virtual Reality Brille vor, die ohne Smartphones oder PC funktioniert? Möglich wäre es, denn bisher sind von den großen Tech-Konzernen nur Microsoft (HoloLens) und Facebook (Oculus Rift) auf den VR-Zug aufgesprungen. Google bietet bisher nur eine Anleitung zum Bau seines Google Cardboards an, die aus normalen Smartphones eine VR-Brille macht.

Angeheizt wurden die Gerüchte gestern vom Unternehmer Peter Rojas auf Twitter, der schrieb:

Was ist also Android VR? Auf Nachfrage mein Rojas, dass es ein Standalone-Headset sei, also weder ein Smartphone noch einen PC benötige, wie die HTC Vive oder die Oculus Rift. Vielleicht nutzt Google ja dann auch seine Positionierungstechnik Project Tango, um die Headsets zu orten, die Leute durch echte Räume laufen zu lassen und Objekte im Raum mit der virtuellen Welt zu verbinden, wie es beispielsweise The Void auch bei seiner Ghostbusters Experience in New York anpeilt.

Peter Rojas beruft sich für sein Gerücht auf "Personen, die es wissen müssen". Es wird also auf jeden Fall spannend zu sehen, was uns am 18. Mai erwartet.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-05 > Google: Virtual-Reality-Brille ohne PC und Smartphones?
Autor: Florian Wimmer, 12.05.2016 (Update: 17.06.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.