Notebookcheck

Microsoft: Viel Neues in Sachen VR

Bis zu drei Apps gleichzeitig auf der HoloLens von Microsoft.
Bis zu drei Apps gleichzeitig auf der HoloLens von Microsoft.
Windows als "Mixed Reality Plattform" und Multitasking für die HoloLens: Microsoft hat einige Neuigkeiten in Sachen Virtual Reality zu bieten.

Ob Augmented Reality, Virtual Reality oder neuerdings sogar Mixed Reality: Microsoft will mit seinem Headset namens HoloLens mitmischen. So gibt es nun ein neues Update für die Entwickler-Version der Brille, die einige Neuerungen bringt. Die wichtigste News dürfte dabei sein, dass die App nun bis zu drei Flat-Apps (2D-Apps, die auch auf einem normalen Bildschirm laufen könnten) gleichzeitig anzeigen kann, also ab sofort bereit für Multitasking ist.

Außerdem funktionieren viele Apps nun besser oder überhaupt erst auf der HoloLens, dazu zählen beispielsweise der Edge-Browser von Microsoft oder Groove Music. Es gibt neue Sprach-Kommandos für Cortana und der Feedback-Hub wurde einheitlicher gestaltet. Außerdem soll die Eingabe durch den besseren Support von Bluetooth-Geräten vereinfacht werden. Eine vollständige Übersicht der Verbesserungen finden Sie hier.

Gleichzeitig hat Microsoft bekannt gegeben, dass Windows Holographic nun für Entwickler und Partner verfügbar ist und Windows damit zur ersten "Mixed-Reality-Plattform" wird. Was das bedeuten soll? Dass die physische und die virtuelle Welt immer mehr verschmelzen sollen und Windows (nach dem Wunsch von Microsoft) im Zentrum dieser Entwicklung stehen wird. Das würde bedeuten, dass die Geräte, auf denen Windows läuft, ihre Umgebung wahrnehmen können und sie mit virtuellen Objekten verbinden können, dass also beispielsweise Ihre Hände dann in Echtzeit ein virtuelles Modell bearbeiten können.

Über Windows Holographic soll eine Wahrnehmungs-API verfügbar sein, außerdem eine holographische Nutzerumgebung, Modelle für die Interaktion mit der Welt und Xbox-Live-Services. Ein Komplettpaket für Entwickler also, die sich damit aber natürlich an die Microsoft-Umgebung binden.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Microsoft: Viel Neues in Sachen VR
Autor: Florian Wimmer,  1.06.2016 (Update: 17.06.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.