Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

HiPad X: Diese Alternative zum Surface ist besonders günstig und unterstützt LTE

HiPad X: Diese Alternative zum Surface ist besonders günstig und unterstützt LTE
HiPad X: Diese Alternative zum Surface ist besonders günstig und unterstützt LTE
Mit dem HiPad X ist ab sofort eine neue Alternative zu Convertibles mit Stifeingabe verfügbar. Das Modell soll auch durch einen besonders günstigen Preis überzeugen.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Surface oder vergleichbare Convertibles wie etwa mehrere iPad-Exemplare lassen sich auf mehreren Arten und Weisen nutzen. So können die Geräte als klassischen Tablets zum Medienkonsum, aber auch für produktive Anwendungen genutzt werden, dazu kommt die Stifteingabe etwa zur besonders einfachen Bildbearbeitung.

Mit dem HiPad X hat Chuwi nun eine günstige, wenn auch deutlich leistungsschwächere Alternative zum Surface und iPad vorgestellt. Dabei nutzt das System Android 10 statt Windows. Das 252,54 x 162,94 Millimeter große und 9,5 Millimeter dicke Tablet soll dabei 550 Gramm auf die Waage bringen und kann auch mit einer speziellen Hülle mit Tastatur und Aufstellfunktion und auch einem Stylus geordert werden.

Intern kommt ein MTK6771 mit acht Rechenkernen zum Einsatz, der Arbeitsspeicher ist mit sechs Gigabyte vergleichsweise groß. Der interne Speicher misst 128 Gigabyte und lässt sich wie üblich über eine Speicherkarte erweitern. Der Bildschirm soll zehn Touch-Eingaben gleichzeitig registrieren können und löst bei einer Bildschirmdiagonale von 10,1 Zoll mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf.

Nicht selbstverständlich ist das integrierte LTE-Modul, wobei der Betrieb mit zwei SIM-Karten unterstützt wird. Bluetooth 4.2 kann beispielsweise zur Anbindung eines drahtlosen Headsets genutzt werden, ein klassischer Klinkenanschluss steht ebenfalls bereit.

Herstellerangaben zufolge besteht das Gehäuse komplett aus Metall, wodurch auch kleinere Stöße ohne größere Beschädigungen verkraftet werden dürften. Das Chuwi HiPad X kann ab sofort ab gut 300 Euro vorbestellt werden, für einen Ständer mit Tastatur und Stylus werden 76 Euro zusätzlich aufgerufen. Eine Lieferung aus dem europäischen Ausland ist ohne Aufpreis möglich.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3573 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > HiPad X: Diese Alternative zum Surface ist besonders günstig und unterstützt LTE
Autor: Silvio Werner,  3.09.2020 (Update:  3.09.2020)