Notebookcheck

Honor 7S: Noch ein Einsteiger-Phone unter Honor 7A/7C geplant

Das Einsteiger-Handy Honor 7S kommt in Schwarz oder Gold.
Das Einsteiger-Handy Honor 7S kommt in Schwarz oder Gold.
Die Honor 7-Familie bekommt Zuwachs. Neben Honor 7C und Honor 7A folgt noch eine weiter abgespeckte Einsteigervariante Honor 7S. Bilder und Specs zu dem Low-End-Handy sind nun vorab geleakt, eingespart wurde etwa der Fingerabdrucksensor und die Dual-Cam.

Wer ein simples Handy ohne jeglichen Schnickschnack sucht, wird vielleicht beim künftigen Honor 7S fündig. Der Fingerabdrucksensor wurde hier durch die einfache Gesichtserkennung ersetzt, alternativ gibt es natürlich die Code-Eingabe. An der Rückseite findet sich eine Single-Cam mit 13 Megapixel-Sensor. Vorne gibt es oberhalb des 5,45 Zoll HD+-Displays mit IPS-Panel und 1.440 x 720 Pixel Auflösung nur einen 5 Megapixel Shooter. Im Inneren des Honor 7S wird der MediaTek MT6739-SoC werkeln, das ist ein simpler Quad-Core-Chip mit maximal 1,5 Ghz schnellen Kernen.

Mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher ist man beim neuen Honor 7S nicht gerade großzügig ausgestattet, der Speicher ist aber immerhin per dediziertem Micro-SD-Slot erweiterbar. Der Micro-USB-Port an der Unterseite befüllt den 3.020 mAh Akku mit Strom, das 8,3 mm dünne Honor-Handy in Schwarz oder Gold funkt mit Bluetooth 4.2 oder WLAN bis 802.11n, Android 8 Oreo und EMUI 8 sind an Bord. Preislich dürfte sich das Honor 7S bei etwa 120 Euro ansiedeln, will Roland Quandt durch britische Händler-Listings erfahren haben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Honor 7S: Noch ein Einsteiger-Phone unter Honor 7A/7C geplant
Autor: Alexander Fagot,  5.05.2018 (Update:  5.05.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.