C 2018
Notebookcheck

Honor 7A startet am 2. April

Honor 7A wird am 2. April offiziell vorgestellt
Honor 7A wird am 2. April offiziell vorgestellt
Anfang nächster Woche stellt Honor das dritte Honor 7-Modell vor. Nach dem Honor 7X und Honor 7C steht das Honor 7A vor dem Start. Es weist Ähnlichkeiten und kleine Unterschiede zum 7C und 7X auf. Das 7A bietet ein 5,7-Zoll-HD+-Bildschirm, es nutzt den Snapdragon-Oldie 430, hat eine Dual-Kamera (13 MP + 2 MP) auf der Rückseite und Stereo-Lautsprecher. Preislich liegt es zwischen dem Honor 7C und dem Honor 7X.

Honor startet am 2. April das dritte Modell seiner 7er Reihe. Nach dem Honor 7X und Honor 7C kommt das Honor 7A. Drei Besonderheiten weist das Honor 7A auf, die der Hersteller bereits auf dem Ankündigungsbild zum Launch-Termin verrät. Das Honor 7A hat eine Dual-Kamera, es erlaubt das Entsperrung via Gesichtserkennung und es besitzt Stereo-Lautsprecher. Zumindest die Stereo-Lautsprecher sind für ein Smartphone der Einsteigerklasse ungewöhnlich.

5,7-Zoll-Display mit HD+-Auflösung

Die übrigen Features verrät Honor auf dem Einladungsbild nicht, sie sind jedoch bereits über Leaks durchgesickert. So ist das Honor 7A wie übrigen 7er Modelle mit einem langgestreckten Display im 18:9-Format ausgestattet. Der Bildschirm fällt mit 5,7 Zoll kleiner als beim Honor 7C und 7X aus. Außerdem ist die Displayauflösung mit HD+ (1440 x 720 Pixel) nicht sonderlich detailscharf. Den Antrieb übernimmt ein nicht mehr ganz frischer Qualcomm-Systemprozessor. Der Snapdragon 430 hat acht Cortex-A53-Kerne, die auf maximal 1,4 GHz beschleunigt werden können. Eine Adreno 505 GPU ist eingebaut, ebenso ein X6 LTE-Modem (max. 150 Mbit/s im Download). Dem Achtkern-Oldie stehen 3 GB RAM und ein 32-GB-Speicher zur Verfügung. Für die Energieversorgung ist ein 3.000 mAh Akku zuständig.

Dual-Kamera nur auf der Rückseite

Die Kameraeinheit besteht den Gerüchten zufolge aus einer Frontkamera mit 8-Megapixel-Sensor sowie einer Dual-Kamera hinten, die mit einem 13-Megapixel-Hauptsensor und einen 2-Megapixel-Ergänzungssensor ausgestattet ist. Letzterer ist wie bei den Honor7-Modellen üblich, für den Bokeheffekt zuständig. Das 150 Gramm leichte Phone mit der Metallrückseite soll in China 1499 Yuan kosten. Das sind umgerechnet 192 Euro. Damit wäre es deutlich teurer als das Honor 7C, das in Version mit 3 GB RAM und 32 GB in China für 899 Yuan (etwa 116 Euro) angeboten wird.  

Das offizielle Poster liefert Hinweise auf einige Features des Honor 7A
Das offizielle Poster liefert Hinweise auf einige Features des Honor 7A

Quelle(n)

https://www.gizmochina.com/2018/03/26/honor-7a-launching-april-2-poster-teases-dual-cameras-and-stereo-speakers/

www.lesmobiles.com/actualite/25214-huawei-preparerait-le-lancement-du-honor-7a.html

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Honor 7A startet am 2. April
Autor: Arnulf Schäfer, 26.03.2018 (Update: 26.03.2018)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.