Notebookcheck

Honor 7A - ab sofort für 140 Euro verfügbar

Jetzt kommt das Honor 7A nach Deutschland
Jetzt kommt das Honor 7A nach Deutschland
Startschuss für das Honor 7A in Deutschland. Das neue Basismodell der Honor 7-Serie bietet für 140 Euro ein 5,7-Zoll-Fullview-Display mit HD+Auflösung, einen Snapdragon-Oldie 430 als Antrieb, 2 GB RAM und ein 16-GB-Speicher. Eine 8-MP-Frontkamera und eine 13-MP-Hauptkamera sind vorhanden und Android 8.0 ist vorinstalliert. Die Face-Unlock-Funktion gehört zu den wenigen Highlights des Einsteigermodells.

Honor hat heute den Verkauf des Einsteiger-Smartphones Honor 7A in Deutschland gestartet. Das 140 Euro teure Smartphone hat ein 5,7 Zoll großes HD+-Display im 18:9-Format, eine ordentliche Grundausstattung und kleine Besonderheiten. So lässt sich das Smartphone per Face Unlock entsperren, also via Gesichtsscan mit der Frontkamera. Darüber hinaus bietet es einige Audioeffekte, die das Honor 7A für Partyeinsätze fit machen sollen. So lassen sich bis zu acht Honor A7 Smartphones via WLAN zu einer Surround-Sound-Maschine kombinieren.

Das Honor 7A wird von dem einfachen Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 430 angetrieben. Der Qualcomm-Chip besitzt acht Cortex-A53-Kerne, die in der alten 28nm-Technologie gefertigt werden. Dem Octa-Core-SoC stehen mäßige 2 GB RAM zu Verfügung, zudem sind 16 GB Speicher eingebaut. Dieser interne Speicher ist per MicroSD-Karte auf bis zu 256 GB erweiterbar. Als Betriebssystem ist EMUI 8.0 installiert, das auf Android 8.0 basiert. Das Honor 7A verfügt lediglich über eine Frontkamera mit 8-Megapixel-Sensor und lediglich eine Hauptkamera mit 13-Megapixel-Sensor. Ein fest eingebauter 3000 mAh Akku versorgt das 155 Gramm schwere Smartphone mit Energie. Das Honor-Einsteigermodell hat einen 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss, einen Fingerabdruckscanner auf seiner Rückseite sowie Bluetooth 4.2.

Das Honor 7A wird ab 25. Mai exklusiv im Hihonor Onlinestore verkauft. Es wird in den Farben Blau, Gold und Schwarz angeboten und kostet 139,90 Euro.

Honor 7A gibt es mit blauer Rückseite
Honor 7A gibt es mit blauer Rückseite
... und mit schwarzer Rückseite.
... und mit schwarzer Rückseite.
Beide Modelle haben eine schwarze Front.
Beide Modelle haben eine schwarze Front.
Das Honor 7A gibt es auch mit einer weißen Front
Das Honor 7A gibt es auch mit einer weißen Front
... und einer goldenen Rückseite.
... und einer goldenen Rückseite.
Honor 7A - Alle Daten auf einen Blick
Honor 7A - Alle Daten auf einen Blick

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Honor 7A - ab sofort für 140 Euro verfügbar
Autor: Arnulf Schäfer, 25.05.2018 (Update: 25.05.2018)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.