Notebookcheck

Budgetphone Honor 7s in der UK und Italien für 120 Euro erschienen

Budgetphone Honor 7s in der UK und Italien für 120 Euro erschienen
Budgetphone Honor 7s in der UK und Italien für 120 Euro erschienen
Das Huawei Honor 7s wurde als Einsteiger-Smartphone für den schmalen Geldbeutel letzten Monat vorgestellt. Heute feiert es sein Debut in der UK, aber auch in Italien gibt es einen Eintrag, bisher allerdings ohne verfügbare Geräteanzahl. 120 Euro soll das Honor 7s dort kosten.

In der UK wird das Huawei Honor 7s ab heute für 99 britische Pfund zum Verkauf angeboten. Bislang ist nur die schwarze Farboption verfügbar, Blau und Gold sollen aber später noch folgen. Außerdem ist das Smartphone auch bei HiHonor in Italien gesichtet worden, dort ist es aber noch immer nicht wirklich verfügbar.

Für 99 Pfund oder 120 Euro bekommt man ein Einsteiger-Phone mit vorinstalliertem Android Oreo 8.1 inklusive Huawei-eigener EMUI 8.0-Oberfläche. Lobenswert ist die Dual-Sim-Funktion sowie dediziertem Slot für MicroSD-Karten. Die europäische Version bietet leider nur eine 5 MP-Selfiekamera, währenddessen sich chinesische Kunden über eine Selfieauflösung von 24 MP freuen dürfen.

Der Bildschirm ist 5,45 Zoll groß und löst mit 720 x 1.440 Pixel auf. Dem Quad-Core-Prozessor stehen 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, der interne Speicher beträgt 16 GB.  An der Rückseite ist eine 13-MP-Kamera verbaut. Zum Preis von 120 Euro ist es kostspieliger als das gerade gelaunchte Alcatel 1 für nur 79 Euro, dafür aber auch deutlich besser ausgestattet.

Quelle(n)

via Gsmarena

Bild: Huawei Honor

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Budgetphone Honor 7s in der UK und Italien für 120 Euro erschienen
Autor: Christian Hintze, 28.06.2018 (Update: 28.06.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).