Notebookcheck

Honor 10: Highend für 399 Euro

Honor 10 - jetzt auch in Deutschland verfügbar
Honor 10 - jetzt auch in Deutschland verfügbar
Das Honor 10 gibt es jetzt auch außerhalb Chinas. Huawei hat heute in London den internationalen Verkauf gestartet. Die 64-GB-Version kostet 399 Euro und bietet einige Oberklassen-Features inklusive Kirin 970 SoC, Android 8.1, 24-MP-Selfiekam, Dualkamera mit 16- und 24-MP-Sensoren und künstlicher Intelligenz. Die 128 GB-Version ist für 449 Euro erhältlich. In der Startphase lockt Huawei mit interessanten Deals.

Huawei hat heute in London die internationale Vermarktung des Honor 10 gestartet. Die Produktvorstellung in China war bereits vor einem Monat, jetzt ist es bei uns erhältlich und zwar zum Preis von 399 Euro. Dafür gibt es die Basisversion mit 64-GB-Speicher, die bereits über eine Reihe von Oberklassen-Features verfügt. Zu den Top-Features des Honor 10 gehört seine Kamera-Ausstattung. Auf der Frontseite ist eine detailscharfe 24-Megapixel-Selfiekam mit f/2,0 Objektiv installiert. Sie verfügt über eine integrierte Gesichtserkennungsfunktion, die nicht nur zum Entsperren der Smartphones einsetzbar ist, sondern helfen soll, möglichst perfekte Porträts zu knipsen. Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit Blitz eingebaut, die über einen 16-Megapixel-Farbsensor und einem 24-Megapixel-Schwarzweiß-Sensor verfügt und lichtstarke Objektive mit Blende f/1,8 nutzt. Auch diese Doppelkamera setzt auf künstliche Intelligenz, um Fotomotive schnell und präzise zu erkennen und die Fotos optimal zu bearbeiten.

Flotter Kirin 970, aber nur 4 GB RAM

Ein weiteres Oberklasse-Feature des Honor 10 ist sein Antrieb. Der Systemprozessor Kirin 970 ist eingebaut, der auch im Oberklassemodell Huawei P20 zu finden ist. Der schnelle Octa-Core-SoC aus dem Hause Huawei verfügt über eine NPU (Neural Processing Unit), die für die KI-Funktionen des Smartphones zuständig ist. Der Kirin-Systemprozessor wird von 4 GB RAM unterstützt. Ein 64-GB-Speicher ist beim Basismodell eingebaut. Das Honor 10 gibt es in Europa aber auch in einer 128-GB-Version. Als Betriebssystem setzen beide Varianten auf EMUI 8.1, das auf Android 8.1 basiert.

Das Honor 10 verfügt über ein 5,84 Zoll großes LCD-Display im aktuellen 19:9-Format. Es bietet eine FullHD+-Auflösung (2280 x 1080 Pixel), angesichts der Displaygröße eine ordentlich Detailschärfe. Wie viele aktuelle Modelle besitzt das an drei Seiten fast bis zum Rand reichende Display im oberen Bereich eine Aussparung für Kamera, Lautsprecher und Sensoren.

Das 153 Gramm schweren Honor-Modell hat ein Gehäuse aus Glas und einen fest eingebauten 3.400 mAh Akku mit Schnelllade-Funktion. Er soll innerhalb von 25 Minuten die Energievorräte um 50 Prozent auffüllen, meldet Huawei. Das Entsperren des Smartphones funktioniert beim Honor 10 via Fingerabdruckscanner, der auf der Frontseite unter Glas verlegt ist. Es geht aber auch per Gesichtserkennung via Frontkamera.

Viele Aktionsangebote in der Anfangsphase

Gleich mit der Produktvorstellung hat Honor heute auch den Verkauf gestartet. Die 64-GB-Version des Honor-Modells gibt es in Farben Blau, Grau/Silber und Schwarz zum Preis von 399 Euro im Handel. Die 128-GB-Version wird ebenfalls bereits angeboten, jedoch im Moment exklusiv in Hihonor-Onlineshop zum Preis 449 Euro. Zusätzlich zu den drei genannten Farbversionen wird verkauft Honor das 128-GB-Modell in seinem Onlineshop auch in der Farbe Grün.

In der Startphase lockt Huawei außerdem mit interessanten Deals. So erhalten Käufer eines Honor 10 beim Kauf im Hihonor Shop, bei Expert, Conrad oder EinsAmobile/Deinhandy.de einen Monster Headphone II gratis dazu. Wer das Honor 10 bei Notebooksbilliger oder Cypberport ordert, bekommt ein Google Home Mini dazu. Und wer seinen Kauf über Amazon abwickelt, soll einen 30-Euro-Gutschein erhalten.  

Huawei startet internationale Vermarktung
Huawei startet internationale Vermarktung
Zwei Basispreise und viele Preisaktionen
Zwei Basispreise und viele Preisaktionen
Sein Fingerabdruckscanner liegt unter Glas
Sein Fingerabdruckscanner liegt unter Glas
Entsperren geht auch per Face Unlock
Entsperren geht auch per Face Unlock
Kräftiger Akku plus Schnelllade-Funktion
Kräftiger Akku plus Schnelllade-Funktion
Die Specs im Überblick
Die Specs im Überblick

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Honor 10: Highend für 399 Euro
Autor: Arnulf Schäfer, 15.05.2018 (Update: 15.05.2018)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.