Notebookcheck

Intel: Neue Atom-Modelle der Cedar-Trail-Plattform

Mit drei neuen Modellen, davon zwei für das Netbook-Segment, aktualisiert Intel seine erst kürzlich vorgestellte Atom-Serie der Cedarview-Generation. Mehr als eine leichte Steigerung der Taktraten bieten der D2550, N2650 und N2850 jedoch nicht.

Der amerikanische Prozessorhersteller Intel zieht das Tempo bei den zuletzt von Problemen gebeutelten Atom-Prozessoren an. Die drei neuen Modelle für die aktuelle Cedar-Trail-Plattform bieten leichte Taktsteigerungen für den CPU- beziehungsweise GPU-Part.

  • Bei dem ersten der neuen Modelle, dem D2550, handelt es sich um eine CPU für Nettops oder andere günstige Desktop-Systeme. Der Prozessortakt von 1,86 GHz unterscheidet sich nicht vom D2500, dafür wurde Hyper-Threading freigeschaltet und die Frequenz des Grafikteils von 400 auf 640 MHz angehoben. Wie bei allen Modelle der D-Serie liegt auch die TDP des D2550 bei 10 Watt.
  • Zweiter im Bunde ist der für Netbooks vorgesehene N2650. Dieser taktet mit vermutlich 1,73 GHz (die Intel angegebene Frequenz von 1,7 GHz ist mit einem 133-MHz-Bustakt nicht realisierbar) und besitzt eine TDP von 3,6 Watt. Die Grafikeinheit blieb mit weiterhin 400 MHz unangetastet. 
  • Den Abschluss bildet das neue mobile Topmodell N2850. Die Taktrate des Prozessors wurde bei diesem leicht auf 2,0 GHz angehoben (N2800: 1,86 GHz), wodurch jedoch auch die TDP von 6,5 auf 6,6 Watt anstieg. Der Grafikteil des N2850 taktet mit weiterhin 640 MHz.

Alle neuen Modelle werden in Intels 32-Nanometer-Prozess gefertigt und besitzen 2 Kerne sowie Hyper-Threading. Die Verkaufspreise sind mangels einer Listung in der offiziellen Preisliste des Herstellers noch unbekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-01 > Intel: Neue Atom-Modelle der Cedar-Trail-Plattform
Autor: Till Schönborn,  6.01.2012 (Update:  9.07.2012)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.