Notebookcheck

LG: Flaggschiff-Modell G7 soll angeblich im März enthüllt werden

LG: Flaggschiff-Modell G7 soll angeblich im März enthüllt werden
LG: Flaggschiff-Modell G7 soll angeblich im März enthüllt werden
Das LG G7, welches auf Grund eines Rebrandings vermutlich anders heißen wird, soll laut Industriequellen im März vorgestellt werden und ab dem 20. April in den Verkauf gehen.

The Investor vermeldet, dass der Nachfolger zum LG G6 laut Quellen aus der Industrie einen Monat länger braucht als sein direkter Vorgänger. Dadurch soll es nicht zum MWC enthüllt werden, sondern erst Mitte März. Die Information stammt von einem annonymen Mitarbeiter einer der drei Top-Provider in Korea. Laut einer weiteren Quelle soll das neue Flaggschiff-Smartphone von LG dann ab dem 20. April zum Verkauf freigegeben werden.

Das G6 kam durch den frühen Release am 10. März noch mit einem älteren Prozessor als die Konkurrenz daher, das wird sich beim vermeintlichen G7 ändern, dieser soll den aktuellen Snapdragon 845 beinhalten. Allerdings könnte das „G7“ unter einem neuen, noch unbekannten Namen erscheinen, schließlich bestätigte LG unlängst, dass man gerade ein Rebranding ihres High End Gerätes durchführt und sich der Name wohl noch ändern wird.

Im Dezember gab es bei LG mit einem neuen Präsidenten für LG Mobile einen Wechsel in der Führungsriege, außerdem trat auch ein neuer Chief Technology Officer seinen Dienst an. Das G7 wird ihr erstes Projekt sein, wenngleich nicht mehr viel Zeit bleibt, um daran zu arbeiten. Das Smartphone soll einen Iris Scanner bieten und endlich auf ein OLED-Display wie im LG V30 setzen.

Quelle(n)

Theinvestor

Bild: LG

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > LG: Flaggschiff-Modell G7 soll angeblich im März enthüllt werden
Autor: Christian Hintze,  8.01.2018 (Update:  8.01.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).