Notebookcheck

Landesmedienanstalten: Lootboxen könnten verboten werden

Landesmedienanstalten: Lootboxen könnten verboten werden (Symbolfoto)
Landesmedienanstalten: Lootboxen könnten verboten werden (Symbolfoto)
Einem Medienbericht zufolge prüft die Jugendschutzkommission der Landesmedienanstalten ein Verbot von Videospiele mit Lootboxen.

Wie die Welt am Sonntag berichtet, könnte die Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten Lootboxen in Videospielen verbieten, da diese „gegen das Verbot von Kaufappellen an Kinder und Jugendliche verstoßen könnten“, wie Wolfgang Kreißig, Vorsitzender der Jugendschutzkommission erklärt.

Die Kommission könnte dem Welt-Bericht zufolge gegen die Anbietern entsprechender Videospiele ein Bußgeldverfahren einleiten und zudem das Anbieter solcher Spiele verhindern. Dass die Landesmedienanstalten nun ein Verbot in Betracht ziehen, könnte auch an einer Studie der Universität Hamburg liegen.

In dieser Studie wurden die Geschäftsmodelle und Umsatzzahlen der Gaming-Branche analysiert. Dabei kamen die Forscher zum Schluss, dass nur wenige Spieler den Großteil des Umsatzes generieren - ein Umstand, der typisch für Glücksspiel sei.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Landesmedienanstalten: Lootboxen könnten verboten werden
Autor: Silvio Werner,  5.02.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.