Notebookcheck

Leica M10 Monochrom: Vorstellung der neuen Schwarzweiß-Kamera am Freitag

Die nächste Generation der Leica M Monochrom wird schon am Freitag vorgestellt. (Bild: LeicaRumors)
Die nächste Generation der Leica M Monochrom wird schon am Freitag vorgestellt. (Bild: LeicaRumors)
Bei der Leica M Monochrom handelt es sich um eine von sehr wenigen digitalen Kameras, die ausschließlich Schwarzweiß-Fotos aufnehmen können. Am Freitag soll die nächste Generation dieser Kamera enthüllt werden, mit einem neuen Gehäuse und einem hochauflösenden Sensor darf man einiges erwarten.
Hannes Brecher,

Leica hat eine Einladung zu einer Pressekonferenz am Freitag verschickt. Wie LeicaRumors mittlerweile bestätigen konnte, wird auf dem Event in nur drei Tagen die Leica M10 Monochrom vorgestellt werden. Die teure, digitale Messsucherkamera erhält damit ein längst überfälliges Update – das aktuelle Modell basiert noch auf der Leica M (Typ 240), die schon im Jahr 2012 vorgestellt wurde.

Die M10 Monochrom wird dabei von allen Updates profitieren, die Leica der M10 spendiert hat, inklusive dem schlankeren Gehäuse, dem schnelleren Prozessor und dem dedizierten ISO-Einstellrad. Spannend wird aber der neue Sensor: Statt den 24 MP M10-Sensor auf Schwarzweiß umzubauen wird Leica Berichten zufolge auf einen neuen Chip mit einer Auflösung von 41 Megapixel setzen.

Da für einen Schwarzweiß-Sensor kein Farbfilter notwendig ist könnte die Kamera mit der höheren Auflösung enorm detailreiche Bilder aufzeichnen. Zur Verfügbarkeit gibt es noch keinerlei Informationen, der Preis dürfte aber mindestens so hoch wie der einer Leica M10-P sein, die ohne Objektiv auf Amazon 7.500 Euro kostet.

Quelle(n)

Leica, via LeicaRumors

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Leica M10 Monochrom: Vorstellung der neuen Schwarzweiß-Kamera am Freitag
Autor: Hannes Brecher, 14.01.2020 (Update: 14.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.