Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Lenovo & Fujitsu Zusammenarbeit: PC-Fabrik in Augsburg bleibt erhalten

Lenovo & Fujitsu Zusammenarbeit: PC-Fabrik in Augsburg bleibt erhalten
Lenovo & Fujitsu Zusammenarbeit: PC-Fabrik in Augsburg bleibt erhalten
Lenovo und Fujitsu haben im letzten Jahr beschlossen, ein Gemeinschaftsunternehmen zu gründen. Dieses Joint-Venture, an dem Lenovo die Mehrheit hält, nimmt nun seine Arbeit auf. Nicht Teil des Unternehmens ist die Fujitsu-Fabrik in Augsburg – wo aber dennoch auch zukünftig Fujitsu-PCs gefertigt werden.
Benjamin Herzig,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Lenovo, der zweitgrößte PC-Hersteller, und der japanische PC-Hersteller Fujitsu, dessen PC-Geschäft seit Jahren schon in der Krise steckt, hatten schon im vergangenen Jahr beschlossen, dass man ein Gemeinschaftsunternehmen gründen würde, ein sogenanntes "Joint-Venture". Dieses Gemeinschaftsunternehmen führt das PC-Geschäft von Fujitsu fort, wobei Lenovo die Mehrheit halten würde. Unter dem Strich übernimmt der ThinkPad-Hersteller also quasi den Produzenten der Lifebooks, ohne dass die Marke Fujitsu dabei vom Markt verschwindet.

Nun hat das Joint-Venture unter dem Namen "Fujitsu Client Computing Limited", kurz FCCL, seine Arbeit aufgenommen. Eine fragliche Komponente dieses Deals war dabei immer die Fujitsu-Fabrik in Augsburg  – diese Fabrik hatte Fujitsu einst durch die Zusammenarbeit mit Siemens übernommen. Es gab Bedenken, ob die Fabrik nach der Übernahme durch Lenovo erhalten bleiben wird.

Nun ist klar, dass die deutsche Fujitsu-Fabrik kein Teil der FCCL sein wird, sondern bei Fujitsu verbleibt. Das ergibt auch Sinn, denn schließlich stellt Fujitsu dort nicht nur PCs, sondern auch Server und Speichersysteme für Großkunden her. Laut der Augsburger Allgemeinen stellen PCs nur etwa 25 % der Fertigung des Augsburger Werkes aus.

Das bedeutet aber nicht, dass es zukünftig keine Fujitsu-PCs aus deutscher Fertigung mehr geben wird, denn das Werk wird auch in Zukunft PCs für FCCL fertigen, wobei FCCL dann eben als Auftragsgeber statt als Bestandteil von Fujitsu auftreten wird. Für die etwa 1.500 Beschäftigten in Augsburg sind das sicherlich gute Nachrichten, nur wenige PCs werden heutzutage noch außerhalb Chinas gefertigt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Managing Editor - 924 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Schon zu Schulzeiten war ich ein eifriger Leser von Notebookcheck-Tests. Über hobby-mäßige Testberichte bin ich schließlich 2016 zum Notebookcheck-Team dazugestoßen und schreibe seitdem sowohl Testberichte als auch News-Artikel. Mein persönliches Interesse liegt besonders bei klassischen Laptops und insbesondere bei Business-Modellen. Technologie sollte das Leben einfacher machen und uns effizienter arbeiten lassen, und gute Laptops sind dafür heute ein zentrales Werkzeug. Darum sind die Laptop-Tests für mich nicht nur Arbeit, sondern Leidenschaft.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Lenovo & Fujitsu Zusammenarbeit: PC-Fabrik in Augsburg bleibt erhalten
Autor: Benjamin Herzig,  4.05.2018 (Update:  4.05.2018)