Notebookcheck

Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW (ThinkPad E480 Serie)
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, 22.20.16.4836
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR4-2400, 1 von 2 Slots frei, max. 32 GB
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, Innolux N140HCA-EAC, IPS LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U + iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Toshiba KBG30ZMT128G, 128 GB 
, M.2 2242 PCIe, 92 GB verfügbar
Soundkarte
Conexant CX11852
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5mm Kombo-Audio, Card Reader: MicroSD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Realtek PCIe GBE Family Controller (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 19.9 x 329 x 242
Akku
45 Wh, 3980 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: 1.5 W Stereo Lautsprecher, Tastatur: 6 Reihen Chiclet Tastatur, Tastatur-Beleuchtung: nein, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.787 kg, Netzteil: 358 g
Preis
599 EUR

 

Preisvergleich

Bewertung: 84.2% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: - %, Leistung: 71%, Ausstattung: 63%, Bildschirm: 82% Mobilität: 78%, Gehäuse: 86%, Ergonomie: 91%, Emissionen: 95%

Testberichte für das Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW

88.4% Test Lenovo ThinkPad E480 (i5-8250U, UHD 620, SSD) Laptop | Notebookcheck
Einfaches Arbeitsgerät! Nachdem wir das 2018er-ThinkPad vor Kurzem in der Konfiguration mit der Radeon RX 550 ausführlich unter die Lupe genommen haben, muss sich nun das Einstiegsgerät beweisen. Insbesondere achten wir hier auf die Temperaturen, denn hier patzte das ThinkPad E480 deutlich.
80% Lenovo Thinkpad E480 – Gut Genug, Um Mit Den Grossen Zu Spielen?
Quelle: Cyberbloc Deutsch
Das Notebook ist eine klare Kaufempfehlung, falls man das Geld für die teureren Topmodelle nicht hat oder nicht ausgeben will. Mit ihm kann man ganz sicher seinen Alltag im Unternehmen und danach auch zu Hause auf der Couch bewältigen. Es fehlt schlicht das letzte Quäntchen an Schickheit und Materialqualität. Wer nicht unbedingt das Beste haben muss, sondern auch mit etwas gutem bis sehr gutem zufrieden ist, kann mit dem ThinkPad E480 von Lenovo einige Euro sparen.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 08.05.2018
Bewertung: Gesamt: 80%

Ausländische Testberichte

Ревю на Lenovo ThinkPad E480 – ThinkPad качество с достъпна цена
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Както всяко друго устройство, така и Lenovo ThinkPad E480 не е перфектен. Има си своите плюсове и минуси, но ни остави с приятно впечатление. Както споменахме в началото, ThinkPad E480 е с малко по-висока цена от други модели със сходен хардуер, но някои първокласни характеристики оправдават това.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 15.06.2018

Kommentar

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
8250U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,6 - 3,4 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm+) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
14":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.787 kg:
Dieses Gewicht haben üblicherweise Subnotebooks, Ultrabooks oder relativ leichte Notebooks mit 12-16 Zoll Display-Diagonale.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

84.2%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Autor: Stefan Hinum (Update: 30.04.2019)