Notebookcheck

CES 2016 | Lenovo präsentiert neues ThinkPad X1 Carbon, Yoga und Tablet

Das ThinkPad X1 Tablet gibt es mit Modulen, hier mit dem Productivity Module (Bild: Lenovo)
Das ThinkPad X1 Tablet gibt es mit Modulen, hier mit dem Productivity Module (Bild: Lenovo)
Lenovo hat auf der CES das ThinkPad X1 Carbon, Yoga und Tablet vorgestellt. Die X1-Familie bietet diesmal Innovationen wie ein OLED-Display und ein modulares Tablet.

Ein Hersteller verspricht im Vorfeld „innovative“ Produkte und liefert sie bei der Präsentation dann tatsächlich. Das kommt selten vor. In der ThinkPad-X1-Familie finden sich einige echte Neuheiten. Dazu gehört das ThinkPad X1 Tablet. Dabei handelt es sich um ein modulares Tablet. Das bedeutet, dass es sich via optionalen Modulen um wichtige Funktionen erweitern lässt. Innovation Nummer zwei ist das optionale OLED-Display für das Convertible ThinkPad X1 Yoga. So etwas gab es bislang nur bei Tablets.

Lenovo ThinkPad X1 Tablet

Lenovo ThinkPad X1 Tablet mit aktivem Eingabestift,...
Lenovo ThinkPad X1 Tablet mit aktivem Eingabestift,...
...ansteckbarer Tastatur...
...ansteckbarer Tastatur...
...und optionalen Erweiterungsmodulen
...und optionalen Erweiterungsmodulen

Das ThinkPad X1 Tablet verfügt über einen zwölf Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixeln und einem Seitenverhältnis von 3:2. Das Windows-Tablet bietet Prozessoren bis zum Intel Core m7 vPro der sechsten Generation. Ihm stehen bis zu 16 GB LPDDR3-RAM zur Seite. Als Festplatte lässt sich ein bis zu 1 TB großer PCIe NVMe SSD-Speicher wählen. Ein LTE-A-Modem gibt es optional. So auch eine ThinkPad-Tastatur. Das Tablet ist 8,4 Millimeter dünn und wiegt 795 Gramm. In Punkto Anschlüsse gibt es einmal USB 3.0 und einen weiteren USB-Typ-C-Anschluss. Dazu kommt ein microSD-Eingang und ein Audio-Ausgang. Der Akku soll für eine Laufzeit von zehn Stunden sorgen. Das ThinkPad X1 Tablet erscheint im Februar für 900 US-Dollar zunächst in den USA.

Das ThinkPad X1 Tablet bietet als solches bereits eine ordentliche Technik, die es offenbar mit dem Microsoft Surface Pro 4 aufnehmen möchte. Die Innovation besteht in den drei optionalen Modulen, die man unten ins Tablet stecken kann. Das wäre erstens das „Productivity Module“, das die Akkulaufzeit um fünf Stunden erhöht. Außerdem bietet es einen HDMI-Ausgang sowie einen OneLink+-Port. 150 US-Dollar werden dafür fällig. Zweitens bietet Lenovo das „Presenter Module“ für 280 US-Dollar an. Es enthält einen mobilen Projektor, der ein sechzig Zoll großes Bild aus zwei Meter Entfernung an die Wand werfen kann. Dazu gehört ein HDMI-Ein- und Ausgang. Schließlich kann man das „3D Imaging Module“ für 150 US-Dollar wählen. Es scannt via Intel RealSense-Kamera Objekte für das Grafikdesign und den 3D-Druck.

Spezifikationen:

  • Up to Intel 6th Gen Core m7 vPro
  • Up to 1TB PCIe NVMe SSD
  • Optional LTE-A WWAN
  • WiGig docking
  • Up to 16GB memory LPDDR3
  • 12” FHD+ 2K 2160x1440 (3:2) IPS
  • Tablet: 8.4mm (0.33”) With Keyboard: 13mm (0.51”)
  • Tablet: 795g (1.75lbs) With Keyboard: 1.1kg (2.4lbs)
  • USB Type-C
  • IR Camera (optional) WiGig, 1x USB 3.0, 1xUSB Type-C PD, mDP, micro SD, Audio, Nano Sim (also available via Modules: additional USB3.0, Full Size HDMI, OneLink+ docking port) 

Lenovo ThinkPad X1 Yoga

Lenovos ThinkPad X1 Yoga mit OLED-Display
Lenovos ThinkPad X1 Yoga mit OLED-Display

Das „weltweit erste Convertible mit einem OLED-Display“, wirbt Lenovo. Und das ist das ThinkPad X1 Yoga tatsächlich. Kritiker mögen höchstens anmerken, dass der Schritt von einem OLED-Tablet wie dem Samsung Galaxy Tab S 10.5 zu einem OLED-Convertible keine allzu schwierige Hürde gewesen sein kann. Andererseits misst das Display des ThinkPad X1 Yoga ganze 14 Zoll und ist somit deutlich größer als die Tablet-Pendants. Das OLED-Display hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln und verfügt wie Tablets über eine Touch-Funktion. Alternativ bietet Lenovo ein IPS-Touch-Display mit einer Auflösung von wahlweise 1.920 x 1.080 Pixeln oder von 2.560 x 1.440 Pixeln.

Das ThinkPad X1 Yoga setzt auf Prozessoren der Kategorie Intel Core i7 vPro der sechsten Generation. Man kann bis zu 16 GB RAM einbauen. Lenovo bietet als Festplatte einen PCIe-SSD-Speicher einer Größe von bis zu 1 TB. Das LTE-A-Model ist optional erhältlich. Wie bei den Vorgängern ist ein aktiver Eingabestift gleich dabei. In Punkto Anschlüsse gibt es drei Mal USB 3.0, OneLink+, MiniDP, HDMI, microSD und einen Touch-Fingerabdruckleser. Das ThinkPad X1 Yoga wird ab Januar 2016 ab 1.450 US-Dollar erhältlich sein.

Spezifikationen:

  • Up to Intel 6th Gen Core i7 vPro
  • Intel HD Graphics HD520
  • WQHD touch display 2560x1440
  • Optional 14” OLED 2560x1440 WQHD Touch 300 nits; 14” 1920x1080 FHD IPS Touch 300 nits; 14” WQHD 2560x1440 IPS Touch 300nits
  • Up to 16GB memory
  • Up to 1TB PCIe NVMe SSD
  • Optional LTE-A WWAN; Optional WiGig docking
  • MilSpec tested
  • Common Ports: 3xUSB3.0 OneLink+ (RJ45), MiniDP, HDMI, microSD, Audio, Touch FPR, WWAN
  • Onboard Stylus Pen
  • Dimensions: 13.1 x 9.0 x .66 inches
  • 2.8lbs/1270g weight
Vergleich: Thinkpad X1 Yoga
Vergleich: Thinkpad X1 Yoga
WQHD OLED (links) vs. FHD IPS (rechts)
WQHD OLED (links) vs. FHD IPS (rechts)

Lenovo ThinkPad X1 Carbon

Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2016: noch dünner und leichter als sein Vorgänger
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2016: noch dünner und leichter als sein Vorgänger

Dritter im Bunde ist das Ultrabook ThinkPad X1 Carbon. Es ist das „weltweit leichteste 14 Zoll große Business-Ultrabook“ mit einem Gewicht von 1.179 Kilogramm und weniger als 17 mm Dicke. Im Vergleich zum Vorgänger X1 Carbon aus 2015 konnte also Gewicht und Dicke nochmals erheblich reduziert werden. Das IPS-Display gibt es mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln oder wahlweise 2.560 x 1.440 Pixeln. Als Prozessoren dienen Intel-Core-Chips bis zum Intel Core i7 vPro der sechsten Generation. Bis zu 16 GB RAM werden unterstützt. In Punkto Festplatten gibt es verschiedene Optionen bis zu einer 1 TB großen PCIe-SSD-Festplatte.

Wie beim X1 Yoga kann man ein optionales LTE-A-Model einbauen lassen. Was Anschlüsse angeht, bietet Lenovo drei Mal USB 3.0, OneLink+, MiniDP, HDMI, microSD, Audio und einen Fingerabdruckleser. Der 52 Wattstunden umfassende Akku soll das Ultrabook bis zu elf Stunden lang mit Strom versorgen. Das ThinkPad X1 Carbon erscheint im Februar ab 1.300 US-Dollar.

Spezifikationen:

  • 0.65”/16.45mm thin, 2.6lbs/1179g weight
  • 2560x1440 WQHD 300nits; 14” 1920x1080 FHD IPS 300nits
  • Up to 16GB memory
  • Up to 1TB PCIe NVMe SSD
  • Intel HD Graphics HD520
  • Optional LTE-A WWAN
  • Optional WiGig docking
  • MilSpec tested
  • Up to Intel 6th Gen Core i7 vPro
  • Common Ports: 3xUSB 3.0; OneLink+ (RJ45), MiniDP, HDMI, microSD, Audio, Touch FPR, WWAN
  • Windows 10 Pro (64-bit)
  • Battery life: Up to 11 hrs. (52Whr)
  • Dimensions: 13.1 x 9.0 x .66 inches
  • Camera & Mic.: 720p / Digital array mic

Quelle(n)

Eigene (Lenovo)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-12 > Lenovo präsentiert neues ThinkPad X1 Carbon, Yoga und Tablet
Autor: Andreas Müller, J. Simon Leitner,  4.01.2016 (Update:  4.01.2016)