Notebookcheck

Computex 2015 | MSI GT72 Gaming Notebook mit neuen Features

MSI GT72 Gaming Notebook mit neuen Features
Mit neusten Intel Broadwell Quadcore-Prozessoren, Nvidia G-Sync und Eye-Tracking von Tobii bringt MSI seine GT72 Gaming-Reihe auf den aktuellsten Stand der Technik.

Konzipiert für den täglichen Gaming-Einsatz ist das GT72 (hier im Test) die Universalwaffe im Arsenal von MSI. Das 17-Zoll Gaming-Notebook bekommt nun ein Update in Form einer neuen CPU von Intel sowie Nvidia's G-Sync Technologie.
Pünktlich zum Lauch der neuen Intel Broadwell-H Quadcore Prozessoren (wir berichteten) präsentiert MSI sein aufgefrischtes GT72-2QE. In den für Deutschland angekündigten Konfigurationsvarianten kommt jeweils die Intel Core i7-5700HQ Quadcore CPU mit einer Basisfrequenz von 2,7 GHz und 6MB Cache zum Eisatz. In der Ausstattungslinie "Dominator Pro" kommt jeweils eine GTX 980M von Nvidia mit 4 oder 8 GB GDDR5 Videospeicher zum Einsatz. Auch beim Massenspeicher wird es unterschiedliche Konfigurationen geben, wahlweise ein SSD-RAID aus zwei 128-GB M.2-SSDs kombiniert mit einer 1TB-HDD oder aber einer einfachen 128-GB-SSD in Verbindung mit einer Harddisk. Der Verkaufspreis für diese Varianten ist mit 2.199 bzw 2.499 Euro angesetzt.
Etwas günsiger ist das GT72-2QD zu haben. Hier kommt eine Nvidia GTX 970M GPU mit 3GB GDDR5 VRAM zum Einsatz, ebenso ist hier die i7-5700HQ-CPU und 16GB RAM zu finden. Seitens Massenspeicher muss man sich hier mit einer einfachen 1 TB fassenden Festplatte (7200rpm) zufrieden geben. Verkaufspreis: 1.799 Euro.

Alle Modelle werden mit Nvidia G-Sync Technologie (am integrierten Display) ausgestattet. Durch die direkte Kommunikation der GPU mit dem eingesetzten Display wird die Ausgabe der berechneten Bilder optimal mit der Bildwiederholungsrate des Bildschirms abgestimmt und somit trotz ausreichenden Leistungsreserven dennoch möglichen Ruckler und Grafikfehler eliminiert.

Vorerst nur zu Demonstrationszwecken zeigt MSI eine Variante des GT72 ausgestattet mit Eye-Tracking Technologie von Tobii. Hier können lediglich durch Bewegungen der Augen Anwendungen und Games gesteuert werden. Im ersten Test funktionierte dies überraschend gut, ob dies jedoch auch in Seriengeräten zum Einsatz kommen wird, steht zufolge MSI noch nicht fest.

Quelle(n)

eigene

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-06 > MSI GT72 Gaming Notebook mit neuen Features
Autor: J. Simon Leitner,  2.06.2015 (Update: 22.05.2017)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.