Notebookcheck

Marmor, Stein und Eisen bricht, nur das iPad mini nicht

Glaubt man nicht, aber selbst in diesem Zustand funktioniert das Apple iPad mini noch, wie ein Durability-Test zeigt.
Glaubt man nicht, aber selbst in diesem Zustand funktioniert das Apple iPad mini noch, wie ein Durability-Test zeigt.
Nach dem katastrophal verlaufenen Bendtest des iPad Pro vor einigen Monaten, widmete sich der Handy-Zerstörer des JerryRigEverything-Channels nun einem weiteren Apple Tablet, dem neuen iPad mini 5. Auch dieses lässt sich leicht verbiegen, erstaunlicherweise ist es aber selbst im gebogenen Zustand noch nutzbar.

Jaja, wir kennen die Kommentare - von sinnlos bis schwachsinnig reichen die kritischen Bemerkungen zum iPad Pro-Bendtest, mit dem Zach vom JerryRigEverything-Channel seinen Einstand beim Durability-Test von Tablets feierte. Das katastrophale Abschneiden beim Bendtest - das teure Profi-Tablet von Apple zerbrach buchstäblich in den Händen des Testers - war insbesondere den zwei potentiellen Schwachstellen in der Mitte des Chassis geschuldet.

Das iPad mini ist in seiner neuen fünften Generation zwar deutlich performanter als seine Vorgänger, es setzt aber nicht auf das dünnere und in punkto Stabilität etwas schwächere Gehäuse, stattdessen bekommen wir für deutlich weniger Geld das ursprüngliche iPad-Design mit klickbarem Home Button und dicken Rändern. Wie das Video unten beweist, ist das kein Nachteil wenn es um die Krafteinwirkung von außen geht. Selbst im extrem gebogenen Zustand weigert sich Apples kleinstes Tablet zu brechen - es funktioniert sogar noch - auch wenn man es wieder (halbwegs) zurückbiegt. 

Natürlich würde das niemand freiwillig mit seinem Apple iPad machen - aber gut zu wissen, dass der Kleine durchaus die eine oder andere Misshandlung wegsteckt, insbesondere vielleicht in Kinderhänden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Marmor, Stein und Eisen bricht, nur das iPad mini nicht
Autor: Alexander Fagot,  5.04.2019 (Update:  5.04.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.