Notebookcheck

Mate 20-Gerüchte: Kirin 980 mit neuem Cortex-A77? Wohl kaum

Der Kirin 980 soll auf Basis eines noch nicht veröffentlichten ARM-Designs starten, wird gemunkelt.
Der Kirin 980 soll auf Basis eines noch nicht veröffentlichten ARM-Designs starten, wird gemunkelt.
Aus China beziehungsweise Taiwan stammt ein aktueller Leak zum Kirin 980, dem erstmals im 7 nm-Verfahren produzierten Flaggschiff-SoC von Huawei, der mit Sicherheit das Mate 20 in neue Performance-Sphären führen wird. Einziges Problem: Der im Leak erwähnte Cortex-A77 existiert noch gar nicht.

Manche Gerüchte sind so offensichtlich seltsam, dass man sich schon wundern muss. Bestes Beispiel, der aktuell von ITHome aus China stammende und mehrfach übernommene Bericht über den kommenden Kirin 980-SoC, der mit Sicherheit in dem für Herbst erwarteten Mate 20 von Huawei stecken wird. Als Quelle wird hier die taiwanesische Digitimes angegeben, dort findet sich allerdings keine News zu dem Thema. Noch seltsamer wirkt die Meldung, wenn man sich den Inhalt ansieht.

Angeblich soll der Kirin 980 aus vier Cortex-A77-Kernen sowie 4 Low-Power Cortex-A55-Cores bestehen. Als maximale Taktfrequenz sind 2,8 GHz angegeben. Problematisch an der Meldung ist die Tatsache, dass ARM noch gar keinen Cortex-A77 vorgestellt hat und die Präsentation des Cortex-A76 erst wenige Monate zurück liegt. Ein Cortex-A77 wird also realistischerweise wohl erst 2019 erscheinen. ARM lädt zwar vom 16. bis zum 18. Oktober zur TechCon nach SanJose, theoretisch eine Plattform, an der ein Cortex-A77 präsentiert werden könnte, auch das passt aber nicht in den Zeitplan, denn der Kirin 980 soll laut ITHome bereits zur IFA 2018 Ende August in Berlin vorgestellt werden.

Durchaus wahrscheinlich ist wohl, dass im Kirin 980 nicht der Cortex-A77 sondern der zur Computex präsentierte Cortex-A76 verbaut ist, möglicherweise tatsächlich mit einer Huawei-eigenen neuen GPU, die laut ITHome das 1,5 fache Potential der Adreno 630 im Snapdragon 845 besitzt. Weiters mit an Bord möglicherweise ein neues Modem mit Cat.19-Support für Downloadgeschwindigkeiten bis zu 1,6 Gbps sowie die zweite KI-Beschleuniger-Generation namens NPU 1M. Mal sehen, ob Huawei den Kirin 980 tatsächlich zur IFA nach Berlin bringt - für den angeblich integrierten Cortex-A77 legen wir die Hände jedenfalls nicht ins Feuer.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Mate 20-Gerüchte: Kirin 980 mit neuem Cortex-A77? Wohl kaum
Autor: Alexander Fagot, 24.07.2018 (Update: 24.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.