Notebookcheck

MateBook 13: Vermeintlicher Virus im Lieferumfang der AMD-Variante

Wer sein Huawei MateBook 13 (2020) in Betrieb nimmt, wird sich wundern, dass der Windows Defender Alarm schlägt. Denn dieser findet eine potenzielle Bedrohung unter den Windows-Treibern. Was es damit auf sich hat und wie Sie den Störenfried loswerden, erfahren Sie hier.
Daniel Schmidt,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Sobald das frisch erworbene Huawei MateBook 13 (2020) in der AMD-Ryzen-Variante ausgepackt ist und in Betrieb genommen wurde, spukt der Windows Defender eine Warnmeldung aus. Das Risiko, welches von dem identifiziertem Quälgeist VulnInsydeDriver.A ausgeht, wird zwar zunächst nur als gering eingestuft, bei einem ersten Versuch das Programm unter Quarantäne zu stellen, erhöht sich diese aber schon auf schwerwiegend. 

Nach Recherchen scheint es sich dabei tatsächlich um einen verwundbaren Treiber zu handeln, der durch Malware infiziert werden kann. Also haben wir Huawei kontaktiert, um der Sache auf den Grund zu gehen. Dort wurde schnell Kontakt nach China aufgenommen und uns das Problem bestätigt. Dabei ist eine Zwischendatei der segwindrvx64.sys im Werkszustand verblieben und wird seit dem Windows-Defender-Update vom Mai 2020 als Bedrohung eingestuft. Bei den aktuellen Notebooks soll dieser Fehler nicht mehr auftauchen. 

Eine Lösung hat die Technik von Huawei ebenfalls direkt parat gehabt. Dazu muss die Datei segwindrvx64.sys vom Pfad C:\Windows\System32\drivers gelöscht und im Anschluss der Insyde Windows OI Driver aus dem Geräte-Manager deinstalliert werden. Ersteres wird am besten im Abgesicherten Modus bewerkstelligt. 

Bei dem vermeintlichen Virus handelt es sich um Produktionsrückstände.
Bei dem vermeintlichen Virus handelt es sich um Produktionsrückstände.
Der Gerätetreiber muss ebenfalls gelöscht werden.
Der Gerätetreiber muss ebenfalls gelöscht werden.
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > MateBook 13: Vermeintlicher Virus im Lieferumfang der AMD-Variante
Autor: Daniel Schmidt,  6.07.2020 (Update:  6.07.2020)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.