Notebookcheck

Microsoft Edge bekommt Internet-Explorer-Modus & Mac-Version

Der Edge-Browser steht bald auch Mac-Nutzern zur Verfügung. (Bild: Microsoft)
Der Edge-Browser steht bald auch Mac-Nutzern zur Verfügung. (Bild: Microsoft)
Während Microsoft den Edge-Browser auf Googles Chromium neu aufgebaut hat, arbeitet der Konzern fleißig an Features, die Edge von Chrome differenzieren. Neben einer besseren Integration von Microsoft Office wird es daher bald auch einen Kompatibilitätsmodus für alte Webseiten geben.

Über einen einfachen Button in der Adressleiste werden ältere Webseiten künftig in einem Kompatibilitätsmodus dargestellt werden, der auf die Ressourcen des Internet Explorer 11 zurückgreift. Das Feature dürfte vor allem für einige Unternehmen interessant sein, die auf nach wie vor auf alte Systeme setzen, die unter Umständen in modernen Browsern nicht korrekt dargestellt werden können.

Sammlungen erlauben es, ganz einfach Inhalte aus dem Web in Excel-Listen oder Word-Dokumenten zu sammeln. Neue Privatsphäre-Features sollen Tracking von Webseiten verhindern. Ein Entwickler-Menü erlaubt es, den Quellcode und einzelne Elemente einer Webseite zu prüfen, ähnlich wie in Google Chrome. Darüber hinaus wird Edge bald nicht nur für Windows 10, sondern auch für ältere Windows-Versionen, für iOS, Android und macOS verfügbar sein.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Microsoft Edge bekommt Internet-Explorer-Modus & Mac-Version
Autor: Hannes Brecher,  6.05.2019 (Update:  6.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.