Notebookcheck

Microsoft Office 2019 legt los, ab 2. Oktober für alle verfügbar

Office 2019 ist ab sofort zu haben, Privatanwender können in den kommenden Wochen zugreifen.
Office 2019 ist ab sofort zu haben, Privatanwender können in den kommenden Wochen zugreifen.
Microsoft stellt klar: Alle, die noch nicht bereit für die Cloud sind, können nun Office 2019 installieren, alle anderen sollen lieber zu Office 365 wechseln, für das Unternehmen die Zukunft von Office. Sowohl die Windows- als auch die Mac-Versionen von Office 2019 sind fertig, zuerst werden Unternehmenskunden bedient.

Office 2019 ist nach einer langen Betaphase fertig und die erste neue Standalone-Version seit Office 2016, das immerhin schon vor drei Jahren im September 2015 veröffentlicht wurde. In seinem Blog spricht Microsoft die wahren Ziele des Unternehmens an - nur wer noch nicht bereit für die Cloud sei, soll Office 2019 künftig einsetzen, das gilt sowohl für Privat- als auch konservative Unternehmenskunden, die Office 2019 ab sofort in ihren entsprechenden Portalen zur Verfügung gestellt bekommen.

Beim großen Rest hofft Microsoft jedenfalls auf die stärkere Verbreitung des deutlich lukrativeren Cloud-Abos Office 365, von dem Office 2019 einige der jüngsten Feature-Erweiterungen übernommen hat. Gleichzeitig stellt das Office-Team klar, dass künftige Featureupdates nicht mehr in die Standalone-Version von Office 2019 einfließen werden - wer also auf künftige Innovationen in den Bereichen Zusammenarbeit, künstliche Intelligenz oder Sicherheit hofft, soll lieber zu Office 365 greifen. Wie immer inkludiert Office 2019 Microsofts Zugpferde Word, Excel, Outlook und Powerpoint, OneNote ist aber nicht mehr Teil des Pakets, hier setzt Microsoft auf die separat für Windows 10 verfügbare Version.

Microsoft Access, Visio und Publisher sind natürlich ebenfalls zu haben. Wie immer hat Office 2019 im Vergleich zum Vorgänger einige neue Tricks gelernt, zu allen neuen Features hat Microsoft eine FAQ online gestellt, in der auch Fragen zur Installation auf Windows- und Mac-Computern beantwortet werden. Office 2019 ist übrigens die erste Office-Version, die nur mehr auf Windows 10 unterstützt wird, am Mac werden die letzten drei macOS-Versionen supportet. Unternehmenskunden können Office 2019 ab sofort beziehen, die Pakete für Privatanwender folgen in den nächsten Wochen, vermutlich ab 2. Oktober.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Microsoft Office 2019 legt los, ab 2. Oktober für alle verfügbar
Autor: Alexander Fagot, 25.09.2018 (Update: 25.09.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.