Notebookcheck

Microsoft Excel kann bald Fotos von Tabellen in Spreadsheets konvertieren

Microsoft Excel kann bald Fotos von Tabellen in Spreadsheets konvertieren
Microsoft Excel kann bald Fotos von Tabellen in Spreadsheets konvertieren
Gestern hat Microsoft mehrere Neuerungen für Excel angekündigt. Die Änderungen sollen vor allem KI-Funktionen einfügen. Dadurch kann z.B. die manuelle Dateneingabe wegfallen, ein Foto soll zukünftig genügen.

Vier neue KI-Funktionen halten demnächst Einzug in Microsoft Excel. Die wohl spannendste Neuerung betrifft zunächst die Android-Version der Tabellenkalkulation. Demnächst soll es möglich sein per Smartphone ein Foto einer Tabelle, beispielsweise aus einer Zeitschrift, zu schießen, woraufhin die Künstliche Intelligenz dann automatisch ein Spreadsheet erstellt.

Die KI erkennt dabei automatisch die  Zeilen und Spalten innerhalb der Fototabelle und kann so für jedes Element eine eigene Excel-Zelle reservieren. Die neuen Bilderkennungsfunktionen wandelt das Foto dann in eine vollwertige Excel-Tabelle um. Die Funktion nennt sich „Insert Data from Picture“ und funktioniert angeblich sogar bei handschriftlich angefertigten Tabellen.

Die Funktion soll demnächst in Form einer Preview-Version für Android-Nutzer testbar sein. Vermutlich wird die Testphase auch dazu dienen weitere Daten zu sammeln, um das Maschinenlernen effektiver zu gestalten und auf mehr Anwendungsfälle auszuweiten. Wann die Funktion in einer stabilen Version herauskommt ist noch unklar.

So funktioniert Insert Data from Picture, Quelle: Microsoft
So funktioniert Insert Data from Picture, Quelle: Microsoft

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Microsoft Excel kann bald Fotos von Tabellen in Spreadsheets konvertieren
Autor: Christian Hintze, 25.09.2018 (Update: 25.09.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).