Notebookcheck

Skype: Microsoft gibt sich selbstkritisch und verspricht Verbesserungen

Skype: Microsoft gibt sich selbstkritisch und verspricht Verbesserungen
Skype: Microsoft gibt sich selbstkritisch und verspricht Verbesserungen
In einem aktuellen Blogpost äußert sich der Design-Verantwortliche für Skype überraschend offen über den aktuellen Zustand des Messaging-Clients und verspricht, auf die vehemente Nutzerkritik hören zu wollen.

Skype hat innerhalb des letzten Jahres mehrere umfangreiche Änderungen erfahren, die auch und insbesondere das Design des Programms betrafen. Die Anpassungen stießen bei vielen Nutzern dabei nicht unbedingt auf Gegenliebe - was auch Microsoft gemerkt hat.

So entschuldigt sich in einem aktuellen Post Peter Skillman, seines Zeichens Design-Chef für Skype und Outlook für die eskalierende Komplexität des Programms und die dadurch sinkende Benutzerfreundlichkeit. Verbunden mit dieser Erkenntnis ist zudem die Ankündigung, die Richtung der Entwicklung in Zukunft deutlich zu justieren.

Der Ankündigung zufolge soll Skype deshalb nun wieder einfacher werden, insbesondere in Bezug auf das Design. Dieses soll faktisch wieder den alten Versionen der Software ähnlicher werden und sich auf Chats, Anrufe und Kontakte fokussieren.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Skype: Microsoft gibt sich selbstkritisch und verspricht Verbesserungen
Autor: Silvio Werner,  3.09.2018 (Update:  3.09.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.