Notebookcheck

Nach Hack: Kunden von Krytobörse verlieren 430 Millionen Euro

Nach Hack: Kunden von Krytobörse verlieren 430 Millionen Euro (Symbolbild)
Nach Hack: Kunden von Krytobörse verlieren 430 Millionen Euro (Symbolbild)
Die Kryptogeldbörse Coincheck verlor durch einen Hackerangriff über 500 Millionen Einheiten der Kryptowährung XEM - und will Kunden nun entschädigen.

Wie die Betreiber der Kryptobörse Coincheck in einem aktuellen Blogpost bekanntgeben, sind von dem Hackerangriff rund 260.000 Nutzer und 523.000.000 Einheiten der Kryptowährung XEM gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf umgerechnet rund 430 Millionen Euro. 

Der Börse zufolge sollen die geschädigten Nutzer nun entsprechend mit 88,549 Yen je gestohlenen XEM-Einheit entschädigt werden, wobei es dabei im Vergleich zum aktuellen Kurs teilweise zu erheblichen Verlusten auf Seiten des Nutzers kommen kann, da Coinhack nicht nach dem tatsächlich gezahlten Preis, sondern einem gewichteten Durchschnitt entschädigt.

Aktuell ist unklar, wann die Entschädigung durchgeführt werden soll. Die Entschädigung soll aus entsprechenden Rückstellungen bezahlt werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Nach Hack: Kunden von Krytobörse verlieren 430 Millionen Euro
Autor: Silvio Werner, 28.01.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.