Notebookcheck

Neue Business-Laptops mit AMD Ryzen Pro

Bei der Vorstellung der neuen Ryzen-Pro-APUs von AMD waren auch die drei großen Hersteller Dell, HP und Lenovo mit entsprechenden Produkten vor Ort. Wir konnten mit den Vertretern der Hersteller sprechen und uns die Modelle Live ansehen.
AMD Ryzen-Pro-Laptops von HP
AMD Ryzen-Pro-Laptops von HP

Im Zuge der Vorstellung der neuen AMD Ryzen-Pro-APUs in Kalifornien wurden auch verschiedene Business-Laptop der drei großen Hersteller Dell, HP und Lenovo gezeigt. Im Gegensatz zu den ersten Ryzen-Laptops Ende letzten Jahres, die relativ schnell veröffentlicht wurden, hatten die Hersteller für die neue Generation deutlich mehr Vorbereitungszeit. Auffällig dabei ist, dass sowohl HP (EliteBook 7xx) und Lenovo (ThinkPad A) eigene Produktserien verwenden, während Dell nur auf eine andere Zahl am Ende der Bezeichnung setzt (Latitude 5495). Bei allen drei Herstellern kommen aber keine neuen Designs zum Einsatz, denn es gibt die "gleichen" Geräte auch mit Intel-CPUs. Daher sind auch alle Zubehörartikel mit beiden Plattformen kompatibel. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die neuen AMD Ryzen-Pro-Systeme.

Sobald die Geräte verfügbar sind, werden wir sie natürlich testen und überprüfen, ob sie wirkliche Alternativen zu den Intel-Systemen darstellen.    

Die Bilder von dem Event wurden uns freundlicherweise von Nico Ernst zur Verfügung gestellt.

AMD Ryzen-Pro-Laptops von Lenovo und Dell
AMD Ryzen-Pro-Laptops von Lenovo und Dell

Dell Latitude 5495

Bei Dell geht es mit AMD Ryzen Pro in der Mittelklasse los. Basierend auf dem Latitude 5490, welches wir bereits testen konnten, stellt der Hersteller nun das Latitude 5495 vor. Zur Auswahl stehen dabei alle drei Ryzen-Pro-APUs (Ryzen 3, Ryzen 5 & Ryzen 7), während sich die anderen Optionen wie das Display oder der Speicher größtenteils mit dem Intel-Modell Latitude 5490 decken. Im Online-Shop sind die Geräte noch nicht gelistet, die Vertreter vor Ort sprachen aber über eine sofortige Verfügbarkeit.

HP EliteBook & ProBook

HP hatte direkt vier AMD basierte Geräte im Gepäck. Zunächst einmal das ProBook 645 G4, welches auf dem ProBook 640 G4 basiert. Es handelt sich um einen direkten Konkurrenten für das Dell Latitude 5495 und ist ebenfalls mit allen drei mobilen Ryzen-Pro-APUs erhältlich. Das ProBook 645 G4 wird ab Mai erhältlich ab 759 US-Dollar erhältlich sein.

HP ProBook 645 G4
HP ProBook 645 G4
HP ProBook 645 G4
HP ProBook 645 G4

Die drei weiteren Laptops, die gezeigt wurden, waren das EliteBook 735, 745 und 755 G5. Hierbei handelt es sich aber im Endeffekt um AMD-Versionen der EliteBook-800-G5-Reihe, die wir bereits im Test hatten (EliteBook 830, Elitebook 840 und EliteBook 850 G5). Das wird auch an den Features ersichtlich, inklusive dem eingebauten Sichtschutzfilter SureView, der verdeckbaren Webcam oder dem extrem hellen Outdoor-Display (nur 745 G5). Die restlichen Optionen sind identisch zu den 800er-EliteBooks. Der Startpreis wird bei 999 US-Dollar liegen und die Modelle sollen noch im Mai verfügbar sein, wobei es in Deutschland noch etwas länger dauern kann.

EliteBook 735 G5
EliteBook 735 G5
EliteBook 735 G5
EliteBook 735 G5

Lenovo ThinkPad A-Serie

Lenovo hat zwei neue ThinkPads aus der A-Serie vorgestellt, das ThinkPad A285 und das ThinkPad A485. Diese beruhen auf dem ThinkPad X280 (hier im Test) sowie dem ThinkPad T480 (hier im Test). Wir haben die Vertreter von Lenovo vor Ort gefragt, warum nicht einfach die bestehenden T- bzw. X-Serien erweitert werden. Man wolle deutlich kennzeichnen, dass es sich um ThinkPads mit AMD-Prozessoren handelt und es die ThinkPad-A-Baureihe ja auch bereits gibt. Lenovo ist anscheinend sehr überzeugt von den neuen Ryzen-Pro-Systemen und deutet uns gegenüber an, dass die AMD-Laptops entweder auf dem Niveau der Intel-Modelle liegen bzw. sogar überlegen sind. Auch bei den AMD-ThinkPads dürfen die APUs abhängig von den Rahmenbedingungen mehr Strom verbrauchen. Wir sind schon gespannt auf die neuen Modelle und werden sie sobald wie möglich testen.

ThinkPad A285
ThinkPad A285
ThinkPad A485
ThinkPad A485

Das kompakte ThinkPad A285 richtet sich vor allem an die Road Warrior, die ein leichtes und kompaktes Gerät benötigen. Zur Auswahl stehen die beiden kleineren APUs Ryzen 3 Pro & Ryzen 5 Pro, die anderen Optionen decken sich mit ThinkPad X280. Das 14 Zoll große ThinkPad A485 wird hingegen mit dem Ryzen 5 Pro und dem Ryzen 7 Pro angeboten. Besonders interessant dürfte hier auch der Vergleich mit der dGPU-Variante des T480 werden. Zu den Preisen und der Verfügbarkeit hat sich Lenovo noch nicht geäußert.

Quelle(n)

AMD Enterprise Computing Event

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Neue Business-Laptops mit AMD Ryzen Pro
Autor: Andreas Osthoff, 14.05.2018 (Update: 14.05.2018)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.