Notebookcheck

Nintendo: Das Ende des Wii Shop Channels, das Ende der Wii

Der Anfang vom Ende der Nintendo Wii
Der Anfang vom Ende der Nintendo Wii
Der Wii Shop Channel wurde geschlossen - das Ende von Nintendos erster digitaler Vertriebsplattform. Abschiednehmen heißt es somit auch von der Virtual Console, der digitalen Ladenzeile mit dutzenden Retro-Spielen, die besonders erfolgreich war. Aber nicht nur das: Das Ende des Wii Channels bedeutet wohl auch das Ende der Wii.

Gestern wurde der Wii Shop Channel stillgelegt, und damit wohl auch eine der erfolgreichsten Konsolen von Nintendo. Obwohl die Produktion der Wii bereits vor einigen Jahren eingestellt wurde, wurde die Konsole nach wie vor von Nintendo supported. Ein großes Feature hierbei war der Shop Channel, die erste digitale Vertriebsplattform des Unternehmens. Im Dezember 2006 eröffnet (ein Monat nachdem die Wii auf den Markt kam) bot der Wii Shop Channel eine unglaubliche Anzahl an Mini-Wii-Games, verschiedenen Apps und die berühmte Virtual Console. Ohne Frage war letzteres der Star im Angebot. 

Die Virtual Console ermöglichte es Gamern, Klassiker der NES bis hin zum Nintendo 64 zu erwerben. Zum Download gab es auch Spiele von in der Vergangenheit konkurrierenden Unternehmen, wie SNK und Sega. Es fällt schwer, sich eine moderne Konsole ohne einer digitalen Download-Plattform für Retro- und Indie-Games vorzustellen. Die PS3 und Xbox 360 verfügten zwar ebenso über eine, der Wii-Shop-Kanal war aber wohl die bekannteste dank Virtual Console.

Das Wasser reichen konnte bisher keine andere Alternative. Zwar hat Nintendo weiterhin Retro-Games im eigenen Nintendo eShop und mittels neuer Abo-Möglichkeit verbreitet, doch das breitgefächerte, riesige Angebot an Spielen der Virtual Console bleibt unvergleichlich. 

Das Ende des Wii Shop Channel bedeutet nicht nur das Ende von Nintendos erster digitaler Vertriebsplattform. Es ist gleichzeitig das Ende der Wii. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Einheiten war die Konsole Nintendos erfolgreichste nicht-portable Konsole. In der Gaming-Szene wird der Wegfall der Wii ein Loch hinterlassen - nicht zuletzt aufgrund des Wii Shop Channels.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Nintendo: Das Ende des Wii Shop Channels, das Ende der Wii
Autor: Daniel Puschina,  1.02.2019 (Update:  1.02.2019)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.