Notebookcheck

Nokias Equipment-Sparte schließt 5G-Partnerschaft mit Marvell Technology

Nokias Equipment-Sparte schließt 5G-Partnerschaft mit Marvell Technology
Nokias Equipment-Sparte schließt 5G-Partnerschaft mit Marvell Technology
Nokias angeschlagene Netzausrüstersparte hat einen neuen Partner gefunden, um seinen etwas verschleppten Umstieg auf 5G nun neuen Auftrieb zu verleihen. In Marvell Technology haben die Finnen einen weltweit agierenden Halbleiter-Hersteller als Partner gefunden.
Christian Hintze,

Die etwas ins Stracheln geratene Nokia-Netzwerksparte hat am Mittwoch verkündet, dass das Unternehmen eine Partnerschaft mit Marvell Technology eingegangen ist. Nein, es geht nicht um den Produzenten von Superheldencomics und -filmen, der schreibt sich mit einem „l“ weniger. Bei Marvell Technology handelt es sich um einen global agierender Halbleiter-Hersteller.

Mit Hilfe des Partnerunternehmens versucht Nokia seinen etwas verschlafenen Umstieg auf die 5G-Netzwerktechnik zu beschleunigen. Bislang haben die Finnen noch Probleme bei der Entwicklung und Fertigstellung ihres Reefshark SoC. Dieser soll ein komplettes Computer System auf einem einzelnen Chip unterbringen, wodurch Nokia Netzwerkequipment deutlich preiswerter produzieren könnte.

Der Halbleiterhersteller Marvell soll nun bei der Entwicklung unter die Arme greifen, zusammen möchte man eine neue Generation an SoC entwickeln, die Nokias Wireless Technologien mit Marvells Multi-Core-ARM-Prozessoren kombiniert.

Quelle(n)

Reuters

Bild: Nokia

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Nokias Equipment-Sparte schließt 5G-Partnerschaft mit Marvell Technology
Autor: Christian Hintze,  4.03.2020 (Update:  4.03.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).