Notebookcheck

OnePlus: Warp Charge ersetzt wohl bald Dash Charge

Warp Charge statt Dash Charge. OnePlus dürfte auf einen neuen Markennamen für sein Fast Charging-Verfahren setzen.
Warp Charge statt Dash Charge. OnePlus dürfte auf einen neuen Markennamen für sein Fast Charging-Verfahren setzen.
OnePlus will sich "Warp Charge" als Warenzeichen eintragen lassen und ersetzt damit wohl den Begriff "Dash Charge" der zum Synonym für OnePlus-Handys geworden ist, aber leider nicht als Marke geschützt werden kann. Ob es auch technische Verbesserungen geben wird, ist noch unklar.
Alexander Fagot,

2016 hat OnePlus den Antrag auf Schutz der Marke "Dash Charge" gestellt - in diesem Jahr wurde er abgelehnt, eine plausible Erklärung, warum das OnePlus 6 im Gegensatz zu seinen Vorgängern nicht mehr mit Dash Charge-Feature beworben wird, obwohl sich die Schnell-Ladetechnik dahinter nicht geändert hat. Jetzt startet OnePlus einen neuen Anlauf und will sich die Rechte an der Marke Warp Charge sichern, wie ein Antrag auf Schutz des Warenzeichens bei der EUIPO, dem Amt der EU für geistiges Eigentum beweist.

Wie bei Dash Charge zuvor, gibt es nun eine Wartefrist in der Einsprüche überprüft werden - die hat Amazon etwa wegen seiner Dash Buttons genutzt. Ob OnePlus das neue "Warp Charge" offiziell auch mit entsprechend verbesserter Technik präsentieren wird, ist unklar. Vor einigen Monaten gab es mal Gerüchte zu einem Dash Charge 2.0, OnePlus könnte hier einmal mehr die Ladegeschwindigkeit erhöhen, wie Huawei beim neuen Super Charge und das Schwesterunternehmen Oppo bei der schnelleren Super VOOC-Version.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > OnePlus: Warp Charge ersetzt wohl bald Dash Charge
Autor: Alexander Fagot, 17.07.2018 (Update: 17.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.