Notebookcheck

Oppo Reno: Offenbar bis zu fünf Smartphones geplant

Aus Reno bastelt Oppo offenbar eine ganze Handy-Familie mit den Bezeichnungen Zoom, Pro, Plus, Lite und Youth.
Aus Reno bastelt Oppo offenbar eine ganze Handy-Familie mit den Bezeichnungen Zoom, Pro, Plus, Lite und Youth.
Aus dem ersten Oppo Reno-Smartphone mit 10x-Periskop-Zoom wird offenbar eine ganze Handy-Familie. Insgesamt fünf Namen wurden als geschützte Warenzeichen eingetragen, in Bälde können wir daher mit einem Reno Zoom, Reno Pro, Reno Plus, Reno Lite und einem Reno Youth rechnen.

Eine Anwaltskanzlei hat bei der EUIPO, dem European Union Intellectual Property Office und der IPO, dem Intellectual Property Office UK im Auftrag Oppos fünf neue Warenzeichen schützen lassen, allesamt Smartphones und Teil der neuen Marke Reno, die vor wenigen Wochen zum ersten Mal vorgestellt wurde. Neben einem Reno Pro und einem Reno Zoom, wurden auch Reno Plus, Reno Youth und Reno Lite eingetragen.

Unklar ist, welches der genannten das bereits so oft angeteaserte Oppo Reno mit 10-fachem verlustfreien Periskop-Zoom wird. Naheliegend wäre natürlich der Name Oppo Reno Zoom, allerdings käme durchaus auch das Pro-Modell in Frage, für welches übrigens auch ein 5G-Modem erwartet wird. Oppo will sich mit seiner Reno-Familie neu erfinden, sowohl innen als auch außen sei alles neu, wird Oppos CEO Brian Shen zitiert. Am 10. April startet zumindest eines der genannten Smartphones, die auch in der EU vermarktet werden sollen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Oppo Reno: Offenbar bis zu fünf Smartphones geplant
Autor: Alexander Fagot, 22.03.2019 (Update: 22.03.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.