Notebookcheck

Oppo Reno im Teardown: Wie funktioniert die schräge Selfie-Cam?

Heute steht die schräg ausfahrbare Selfie-Cam des Oppo Reno am Teardown-Plan von JRE.
Heute steht die schräg ausfahrbare Selfie-Cam des Oppo Reno am Teardown-Plan von JRE.
Das Oppo Reno bewährte sich bereits im Durability-Test, nun geht's ans Eingemachte. Überraschend modular und einfach aufgebaut entblößt sich das Innere des Oppo-Phones mit der schrägen Selfie-Cam, das im Teardown-Video gleich in mehrfacher Hinsicht positiv bewertet wird.

Kein Smartphone, das etwas auf sich hält, kommt heutzutage ohne Teardown aus, zum Glück für uns gibt es genügend Profis, die sich auf das professionelle Zerlegen unserer mobiler Begleiter spezialisiert haben. Für Zack Nelson vom Youtube-Channel JerryRigEverything ist das eigentlich nur ein Nebenjob, bekannt ist er eher für seine teils recht brutalen Scratch- und Bendtests - spannende Kandidaten, die etwas anders sind als der Mainstream werden aber durchaus auch in ihre Einzelteile zerlegt und danach, wenn möglich, wieder assembliert.

Definitiv ein spannendes Smartphone des Jahres 2019 ist das Oppo Reno, bei Amazon aktuell um 500 Euro zu haben und hier sowie im Durability-Test als Midrange-Variante ohne 10x-Zoom-Periskop-Kamera am Seziertisch. Im Gegensatz zu anderen Smartphones mit Pop-Up-Kamera, fährt die Selfie-Cam hier schräg an einer Seite heraus, die Analyse von Zack zeigt uns, dass in dem mobilen Kameramodul überraschenderweise auch der Ohrhörer integriert wurde. Der Teardown verrät zudem ein sehr einfach und modular aufgebautes Innendesign, welches sich im Anschluss problemlos wieder in Betrieb nehmen lässt - definitiv ein Thumbs-up also vom Profi.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Oppo Reno im Teardown: Wie funktioniert die schräge Selfie-Cam?
Autor: Alexander Fagot, 20.07.2019 (Update: 20.07.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.