Notebookcheck

PlayStation VR: 3 Millionen Stück verkauft

Sony konnte mittlerweile drei Millionen Stück seines VR-Headsets absetzen. (Bild: Sony)
Sony konnte mittlerweile drei Millionen Stück seines VR-Headsets absetzen. (Bild: Sony)
Der große Durchbruch von Virtual Reality lässt nach wie vor auf sich warten. Mit PlayStation VR sollte die neue Art zum zocken dank eines günstigeren Preises und einer weitaus größeren potentiellen Käuferschicht endlich die breite Masse erreichen. Mit drei Millionen verkauften Einheiten nach knapp zwei Jahren wurde dieses Ziel nicht ganz erreicht.

PlayStation VR, welches mit jeder PS4 Konsole kompatibel ist, kam im Oktober 2016 auf den Markt. Im Juni 2017 wurde bestätigt, dass eine Millionen Einheiten verkauft wurden, im Dezember letzten Jahres waren es schließlich zwei Millionen Stück.

Zusammen mit dem neuen Meilenstein von drei Millionen Stück gibt Sony an, dass 21,9 Millionen Spiele für die Plattform verkauft wurden. Das japanische Unternehmen zählt mittlerweile mehr als 340 kompatible Spiele. Zusammen mit den Zahlen gibt es nun auch eine Liste der meist gespielten PS VR Titel:

  • The Elder Scrolls V: Skyrim VR
  • PlayStation VR Worlds
  • Rec Room
  • Resident Evil 7 biohazard
  • The Playroom VR
  • Job Simulator
  • Until Dawn: Rush of Blood
  • Batman: Arkham VR
  • Farpoint
  • Superhot VR

Damit ist VR zwar noch nicht so Mainstream, wie einige erwartet hatten, Sony übernimmt laut Analysen von TrendForce aber dennoch die Position des Marktführers, und kann sich so mit relativ großem Abstand vor Ocolus und HTC positionieren.

Quelle(n)

Sony, via wccftech

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > PlayStation VR: 3 Millionen Stück verkauft
Autor: Hannes Brecher, 18.08.2018 (Update: 18.08.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.