Notebookcheck

PocketSprite: Mini-GameBoy-Klon sucht Crowdfunding

PocketSprite: Mini-GameBoy-Klon sucht Crowdfunding
PocketSprite: Mini-GameBoy-Klon sucht Crowdfunding
Mit dem PocketSprite versucht das Start-up TeamPocket auf den aktuellen Hype um Mini-Retro-Konsolen von Nintendo aufzuspringen.

Der lediglich 55 x 32 x 14 Millimeter kleine Handheld ist mit einem 25 x 22 Millimeter großen, farbigen OLED-Display ausgestattet, das mit 94 x 64 Pixeln auflöst - der klassische GameBoy brachte es schon auf 160 x 144 Pixeln, allerdings nur in Graustufen. 

Intern ist ein 240 MHz schneller Prozessor und ein 16 MByte großer Speicher installiert, von dem 14 MByte frei genutzt werden können - da (meist nicht legale) GameBoy-ROMs meist nur wenige KByte belegen, finden nichtsdestotrotz hunderte Spiele im internen Speicher Platz. Neben WiFi ist zudem auch Bluetooth installiert.

Emuliert werden können Herstellerangaben zufolge sowohl Game Boy (Color)-Spiele via GNUBoy als auch Sega Master System- und Game Gear-Titel mit SMS Plus. Der PocketSprite soll sich dank der offenen Plattform nicht nur zum Spielen, sondern auch für Hardware-Hacks eignen.

Die Crowdsupply-Kampagne wurde bereits erfolgreich abgeschlossen, aktuell lässt sich für 55 US-Dollar ein Exemplar erhalten. Die Auslieferung für jetzt georderte Handhelds soll bereits am 15. Mai beginnen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > PocketSprite: Mini-GameBoy-Klon sucht Crowdfunding
Autor: Silvio Werner, 10.02.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.