Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das schwedische THQ Nordic kauft Publisher Koch Media

Das schwedische THQ Nordic kauft Publisher Koch Media
Das schwedische THQ Nordic kauft Publisher Koch Media
Der deutsche Publisher Koch Media, der hierzulande meist unter dem Label Deep Silver veröffentlichte, wurde nun im Einverständnis für 121 Millionen Euro von THQ Nordic aquiriert.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Koch Media GmbH, inklusive dessen Alias, der Entwickler und Spielepublisher Deep Silver, wurde vom schwedischen Videospiele-Unternehmen THQ Nordic aufgekauft. Letztere erwarben alle Anteile am deutschen Medienunternehmen im gegenseitigen Einverständnis für insgesamt 121 Millionen Euro.

Das deutsche Unternehmen unterhält Entwicklerstudios in Deutschland, UK und Amerika sowie mehrere Büros in Zentra- und Nordeuropa. Als Publisher trat der Konzern unter dem Label Deep Silver mit vielen bekannten AAA-Titeln, wie Saints Row, der Metro-Serie, Homefront, Agents of Mahem, Dead Island oder Risen, in Erscheinung. Zudem übernehmen sie die Vermarktung des soeben erschienenen Kingdom Come: Deliverance. Aber auch in der Filmbranche ist das Unternehmen engagiert.

In der offiziellen Pressemitteilung ist davon die Rede, dass der neue Eigentümer darauf hofft, dass demnächst mindestens vier bereits in der Entwicklung befindlichen AAA-Spieletitel erfolgreich veröffentlicht werden. Insgesamt befinden sich 14 Titel in Arbeit, welche auch allesamt fortgesetzt werden sollen.

Der Zusammenschluss soll sich auch für Koch Media lohnen, denn beide Unternehmen besitzen eine „große Erfahrung“ im Bereich der Videospiele. Und so soll das deutsche Unternehmen weiterhin als eigenständiges Tochterunternehmen arbeiten. Es behält seinen Namen sowie die 1181 derzeit angestellten Mitarbeiter.

Das schwedische Unternehmen hieß bis vor 2 Jahren noch Nordic Games, erwarb dann aber im Zuge der THQ-Pleite dessen Namensrechte und benannte sich in THQ Nordic um. Der Publisher hält die Markenrechte an Spielen wie Darksiders, Spellforce und Titan Quest. Das jüngst erschienene Spellforce 3 ist an für sich ein gutes Spiel, musste aber heftige Kritik wegen seines extrem verbuggten Auslieferungszustandes einstecken.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

THQ Nordic via Heise

Bild: Koch Media

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Das schwedische THQ Nordic kauft Publisher Koch Media
Autor: Christian Hintze, 14.02.2018 (Update: 14.02.2018)