Notebookcheck Logo

Poco M4 Pro erhält spannende Upgrades gegenüber 5G-Modell, startet ab 199 Euro

Das heute neu vorgestellte Poco M4 Pro bietet durchaus spannende Upgrades gegenüber dem Poco M4 Pro 5G aus 2021. (Bild: Poco)
Das heute neu vorgestellte Poco M4 Pro bietet durchaus spannende Upgrades gegenüber dem Poco M4 Pro 5G aus 2021. (Bild: Poco)
Mit dem Poco M4 Pro hat die Xiaomi-Marke heute eine 4G-Version des bekannten Poco M4 Pro 5G präsentiert, die einige spannende Upgrades bietet und ab erschwinglichen 199 Euro startet.

Neben dem Poco X4 Pro 5G hat Poco heute auch das Poco M4 Pro vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine 4G-Version des bereits im vergangenen Jahr auf den Markt gekommenen Poco M4 Pro 5G (ab ca. 183 Euro bei Amazon).

Statt dem MediaTek Dimensity 810 mit bis zu 2,4 GHz verbaut Poco im 4G-Modell den maximal 2,05 GHz schnellen MediaTek Helio G96. Auf 5G muss man bei der neuen Variante daher verzichten. Dafür gibt es aber einige interessante Verbesserungen abseits des SoCs, unter anderem beim Speicher. Statt 4 + 64 GB sowie 6 + 128 GB bietet Poco das M4 Pro mit 6 + 128 GB sowie 8 + 256 GB an. Zudem erweitert sich der Arbeitsspeicher dynamisch auf bis zu 11 GB.

Ein weiteres Upgrade gibt es beim Display. Statt LCD ist, ebenso wie im neuen Poco X4 Pro 5G, nun ein AMOLED verbaut. Dieses aktualisiert ebenfalls mit 90 Hz, löst mit FHD+ auf, fällt mit 6,43 Zoll allerdings etwas kleiner als bei Poco M4 Pro 5G aus. Dies macht sich auch bei den Abmessungen und dem Gewicht bemerkbar, die die um einige Millimeter (159,9 x 73,9 x 8,1 mm) und rund 35 g (180 g) geringer ausfallen.

Während der Akku unverändert bei 5.000 mAh und 33 Watt Ladegeschwindigkeit bleibt, spendiert Poco dem M4 Pro im Vergleich zur 5G-Version zudem ein Upgrade bei der Kamera. Statt 50 Megapixel löst die Hauptkamera (f/1.8) nun mit 64 Megapixel auf. Dazu kommt eine nicht näher spezifizierte Ultraweitwinkel-Kamera mit 119 Grad Sichtfeld sowie eine Macro-Kamera mit 2 Megapixel. In der Front steht eine 16 Megapixel Kamera für Selfies und Co bereit. Dazu kommen NFC, Dual-Speaker, IR Blaster und FM-Radio sowie MIUI 13 basierend auf Android 11.

Erhältlich ist das Poco M4 Pro wieder in den bekannten Farben Schwarz, Blau und Gelb (Power Black, Cool Blue und Poco Yellow). Der Verkauf startet ab dem 2. März zum Early-Bird-Preis von 199 Euro für die kleinere Speicherausstattung mit 6 + 128 GB sowie 249 Euro für 8 + 256 GB. Später fallen 219 Euro bzw. 269 Euro an. Damit ist das Poco M4 Pro auf jeden Fall eine interessante Alternative zum Poco M4 Pro 5G für alle, die derzeit noch auf Unterstützung des neuen Mobilfunkstandards 5G verzichten können.

Quelle(n)

Poco

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Poco M4 Pro erhält spannende Upgrades gegenüber 5G-Modell, startet ab 199 Euro
Autor: Marcus Schwarten, 28.02.2022 (Update: 28.02.2022)