Notebookcheck Logo

Polestar 3: Elektro-SUV mit LiDAR-Sensortechnik zeigt sich auf Teaser-Foto im Tarnanzug

Selbst im Tarnanzug gibt der 2022 erscheinende Elektro-Performance-SUV Polestar 3 eine sehr gute Figur ab.
Selbst im Tarnanzug gibt der 2022 erscheinende Elektro-Performance-SUV Polestar 3 eine sehr gute Figur ab.
Der schwedische Hersteller von Premium-E-Autos Polestar plant 2022 die Einführung seines neuesten Stromers Polestar 3 als ersten elektrischen Performance-SUV des Unternehmens. Mit dem Polestar 3 will der E-Autohersteller die Kategorie der SUVs für das Elektrozeitalter neu definieren. Das zweite Teaser-Foto zeigt: so gut sieht der Polestar 3 schon im Tarnanzug aus.

Fans von Elektroautos ist die Marke Polestar längst ein Begriff. Polestar ist ein unabhängiger schwedischer Hersteller für Premium-Elektro-Fahrzeuge, der 2017 von Volvo Cars und der chinesischen Geely Holding gegründet wurde. Seinen Hauptsitz hat Polestar im schwedischen Göteborg. Die ersten beiden Fahrzeuge sind der Polestar 1 als Performance-Hybrid in Kleinserie (bis Ende 2021) und Polestar 2 als vollelektrisches Volumenmodell mit bis zu 408 PS.

Die Roadmap von Polestar sieht für die kommenden drei Jahren die Markteinführung eines neuen Elektrofahrzeugs pro Jahr vor. Den Start macht der Polestar 3 im Jahr 2022 als erster vollelektrischer Performance-SUV der Schweden. Für das Jahr 2023 ist bereits der Polestar 4 als kleineres, elektrisches Performance-SUV-Coupé fest eingeplant. Auf den mit großer Spannung erwarteten Elektro-SUV Polestar 3 gewährt der Premium-E-Autohersteller jetzt einen ersten Blick. Schon der klitzekleine Ausblick auf den Polestar 3 lässt einen echten Augenschmaus erwarten.

Der Polestar 3 wird in Amerika, in einem Werk in Charleston, im US-Bundesstaat South Carolina zusammengebaut. Obwohl der Polestar 3 auf dem zweiten offiziellen Teaser-Foto noch seinen Tarnanzug trägt, lässt sich das elektrisierende Design des Performance-SUVs von Polestar schon erahnen. Zudem hat Polestar bereits verraten, dass der Polestar 3 mit dem branchenführenden LiDAR-Sensor des US-amerikanischen Technologieunternehmens Luminar ausgerüstet wird und zusammen mit der Computer-Power von Nvidia autonomes Fahren auf der Autobahn ermöglichen wird.

Die Elektrofahrzeuge von Polestar sind derzeit in Europa, Nordamerika, China und dem Asien-Pazifik-Raum verfügbar. Bis 2023 plant das Unternehmen, in 30 globalen Märkten vertreten zu sein. Polestar produziert seine Fahrzeuge derzeit an zwei Standorten in China, zukünftig ist die Produktion ebenfalls in den USA geplant. In Deutschland hat Polestar seinen Sitz in Köln. Polestar Spaces wurden in Köln, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, München, Frankfurt und Berlin eröffnet, sowie ein temporärer Space in Leipzig.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Polestar 3: Elektro-SUV mit LiDAR-Sensortechnik zeigt sich auf Teaser-Foto im Tarnanzug
Autor: Ronald Matta,  3.12.2021 (Update:  3.12.2021)