Notebookcheck

Ransomware: Indien fordert günstigeres Upgrade auf Windows 10

Ransomware: Indien fordert günstigeres Upgrade auf Windows 10
Ransomware: Indien fordert günstigeres Upgrade auf Windows 10
Medienberichten zufolge fordert die indische Regierung von Microsoft, den Preis für ein Upgrade auf Windows 10 für indische Nutzer deutlich zu reduzieren.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, fordert Indien aufgrund einer steigenden Anzahl von Ransomware-Attacken auf ältere Windows-Version von Microsoft für indische Nutzer ein deutlich günstigeres Angebot für Windows 10.

Aktuell sollen potentiell über 50 Millionen Windows-Nutzer in Indien gefährdet sein, die von Microsoft die einmalige Gelegenheit auf ein deutlich vergünstigtes Upgrade erhalten sollen - im Gespräch ist eine Senkung auf maximal ein Viertel des üblichen Preises.

Gulshan Rai, dem Chef der staatlichen Cybersicherheit zufolge soll Microsoft dem Angebot prinzipiell nicht abgeneigt sein, was angesichts des kostenfreies Updates bis zum 29. Juli 2016 nur wenig überrascht. Überdies kosten Windows 10 in Indien in der Home-Version bereits über 100 Euro und damit in Relation zum Pro-Kopf-Einkommen von 1.515 US-Dollar extrem viel. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Ransomware: Indien fordert günstigeres Upgrade auf Windows 10
Autor: Silvio Werner,  2.07.2017 (Update:  2.07.2017)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.