Notebookcheck

Huawei Mate 10: Vermutlich fast randlos und mit 10 nm-Kirin 970

Der Kirin 970-SOC wird im Herzen des Mate 10 den Ton angeben.
Der Kirin 970-SOC wird im Herzen des Mate 10 den Ton angeben.
Vier bis fünf Monate vor dem vermuteten Launch des Mate 10 von Huawei tauchen erste Informationen zum Nachfolger des Mate 9-Phablets in China auf. Auch Huawei dürfte Ende des Jahres auf 10 nm-Strukturbreite und ein annähernd randloses Design setzen.

In allen High-End-Geräten von Huawei sitzt dieses Jahr der Kirin 960-SOC, der mit vier Cortex A73-Kernen und vier Cortex A53-Cores im 16 nm-Verfahren produziert wird, da sind Samsung und Qualcomm mit dem Snapdragon 835 und dem Exynos 8895 bereits voraus. Doch auch von Huawei kommt dieses Jahr noch ein Mobilprozessor und zwar der Kirin 970. Erste Leaks deuten auf die Verwendung der gleichen ARM-Designs aber mit auf 10 nm verkleinerter Strukturbreite und damit geringerem Energieverbrauch. Zudem dürfte die Grafikleistung dank einer Mali G71MP12-GPU höher ausfallen, vermutlich wird Huawei auch die Taktfrequenz des Octa-Core erhöhen.

Das erste Gerät mit dem neuen Chip wird wohl wieder traditionell ein Vertreter der Mate-Phablet-Serie sein. Nach dem Mate 9 steht im Oktober oder November des Jahres das Mate 10 an. Und wie Samsung und LG zuvor soll nun auch Huawei auf weiter reduzierte Ränder setzen, das Mate 10 kann bei gleiche Displaygröße also durchaus etwas kleiner werden, wird gemunkelt. Ob es auch dieses Jahr wieder eine Pro-Serie mit höherer Auflösung und AMOLED-Display geben wird, ist unbekannt. 

Quelle(n)

http://www.cnmo.com/news/577110.html

via: http://www.gsmarena.com/huawei_mate_10_to_be_powered_by_10nm_kirin_970_chipset_rumor_claims-news-25907.php

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Huawei Mate 10: Vermutlich fast randlos und mit 10 nm-Kirin 970
Autor: Alexander Fagot,  2.07.2017 (Update:  2.07.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.