Notebookcheck

Huawei Mate 10: Erste vermeintliche Bilder, Kirin 970 in Produktion

Ist es das Huawei Mate 10 oder nicht? In jedem Fall dürfte das Mate 10 so ähnlich aussehen.
Ist es das Huawei Mate 10 oder nicht? In jedem Fall dürfte das Mate 10 so ähnlich aussehen.
(Update) Aus den Weiten des chinesischen Weibo-Universums erreichen uns erste Bilder des angeblichen Huawei Mate 10, die ein annähernd randloses Phablet-Design mit Leica-Dual-Cam auf der Rückseite zeigen. Der verbaute Kirin 970-SOC soll sich bereits in Massenproduktion befinden, rechtzeitig für den Launch des Mate 10 im Oktober.

Sind es tatsächlich frühe Renderbilder des künftigen Mate 10-Flaggschiffs, die wir hier zu sehen bekommen oder entstammen sie dem Bildbearbeitungsprogramm eines Huawei-Fans? Wir können es nicht mit Gewissheit sagen. Solange angestammte Leaker wie Evan Blass nicht dafür bürgen, würden wir unsere Hand nicht ins Feuer legen. In jedem Fall passen die heute in China geleakten Bilder zu einigen Gerüchten, die schon seit Wochen zum künftigen Mate-Phablet kursieren.

So soll es wohl zwei Versionen des Geräts geben, eine mit 5,8 Zoll-Display, eine mit größerem 6,1 Zoll-Panel. In beiden Fällen dürfte Huawei sich am Randlos-Design von Samsung's Galaxy S8 oder LG's G6 orientieren und die Ränder oben und unter einmal mehr reduziert haben. Auf der Rückseite sehen wir wieder eine Leica Dual-Cam mit darunterliegendem Fingerabdrucksensor, auf der Unterseite ist der USB-C-Port zu finden. Ob Huawei den Kopfhöreranschluss, der auch beim Mate 9 an der Oberseite zu finden ist, behalten hat, können wir anhand der geleakten Bilder nicht erkennen, in jedem Fall bleibt Huawei offenbar beim Metallgehäuse und setzt nicht auf Glas, wie das Apple dieses Jahr tut. Auch die Kapazität des Akkus bleibt mit 4.000 mAh offenbar gleich groß wie beim Vorgänger.

Im Inneren erwarten wir eine neue Version des Kirin-Prozessors mit der Modellnummer Kirin 970 zusammen mit 6 GB RAM. Er wird erstmals bei Huawei im 10 nm-Verfahren produziert und soll somit ähnlich energiesparend wie die Konkurrenzmodelle von Samsung und Qualcomm sein. Er dürfte weiters spezielle KI-Features unterstützen, Huawei hat ja bereits beim Mate 9 mit dank Machine Learning optimierter Performance geworben und wird diesen Ansatz dieses Jahr ausbauen. Auch eine deutlich leistungsfähigere GPU dürfte mobile Gamer erfreuen. Laut neuesten Berichten ist der Kirin 970 bereits in Massenproduktion, das Mate 10 erwarten wir Ende Oktober.

Update 17.08.2017

Die Bilder stammen aus einem Konzept-Video und zeigen demnach doch nicht das Mate 10. Das Video vom Youtuber Concept Creator wurde unten verlinkt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Huawei Mate 10: Erste vermeintliche Bilder, Kirin 970 in Produktion
Autor: Alexander Fagot, 15.08.2017 (Update: 17.08.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.