Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Razer präsentiert die drahtlose BlackWidow V3 Mini mit mechanischen Schaltern und minimaler Latenz

Die BlackWidow V3 Mini verzichtet auf Funktionstasten, um kompaktere Maße zu erzielen. (Bild: Razer)
Die BlackWidow V3 Mini verzichtet auf Funktionstasten, um kompaktere Maße zu erzielen. (Bild: Razer)
Razer hat eine Mini-Version der drahtlosen BlackWidow V3 Gaming-Tastatur vorgestellt, die auf viele Tasten verzichtet, um die kleinstmöglichen Maße zu erreichen. Die Tastatur bietet mechanische Schalter, minimale Latenz und eine Razer Chroma RGB-Beleuchtung.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Bei der neuen BlackWidow V3 Mini HyperSpeed handelt es sich um eine drahtlose Tastatur im 65%-Formfaktor, bei dem nicht nur auf einen Nummernblock verzichtet wird, sondern auch auf Funktionstasten – im Gegensatz zur Razer Huntsman Mini (ca. 125 Euro auf Amazon) sind aber immerhin Pfeiltasten vorhanden, sodass sich die Tastatur perfekt für kompakte oder minimalistische Setups eignet.

Die Verbindung zum Computer erfolgt wahlweise über ein USB-C-Kabel, über Bluetooth oder aber über einen Razer HyperSpeed USB-Adapter, der auch drahtlos eine 2,4 GHz 1.000 Hz Funk-Verbindung mit minimaler Latenz ermöglicht. Razer setzt auf langlebige Doubleshot-ABS-Tastenkappen sowie auf mechanische Schalter, wobei Kunden die Wahl zwischen den klassischen Razer Green und den leiseren Razer Yellow Switches haben, die Lebensdauer liegt jeweils bei 80 Millionen Anschlägen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Razer verspricht eine Akkulaufzeit von 200 Stunden, eine volle Ladung über USB-C dauert fünf Stunden. Die BlackWidow V3 Mini bietet eine Einzeltasten-RGB-Beleuchtung, die per Razer Chroma mit dem Rest des Systems synchronisiert werden kann. Alle Tasten lassen sich auf Wunsch frei programmieren und mit Makros belegen, die Tastatur bietet einen integrierten Speicher für bis zu fünf Profile. 

Preise und Verfügbarkeit

Die Razer BlackWidow V3 Mini HyperSpeed ist ab sofort über die Webseite des Herstellers oder auch auf Amazon für eine unverbindliche Preisempfehlung von 189,99 Euro erhältlich.

Quelle(n)

Razer (1 | 2)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6682 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > Razer präsentiert die drahtlose BlackWidow V3 Mini mit mechanischen Schaltern und minimaler Latenz
Autor: Hannes Brecher, 26.05.2021 (Update: 26.05.2021)