Notebookcheck

Red Magic 3: Rollout von Android 10 beginnt in China

Das Red Magic 3 erhält demnächst Android 10 (Bild: Nubia)
Das Red Magic 3 erhält demnächst Android 10 (Bild: Nubia)
Nubia hat in China damit begonnen, für sein Red Magic 3 das aktuelle Android 10 als Update auszurollen. Dementsprechend dürfte es nicht mehr all zu lange dauern, bis auch die europäischen Nutzer des Smartphones in den Genuss der aktuellen Android-Version kommen.
Cornelius Wolff,

Während kürzlich schon die Beta für das neue Android 11 an den Start gegangen ist, gibt es immer noch eine ganze Reihe relativ junger Smartphones, die noch nicht mal über das aktuelle Android 10 verfügen. Eines dieser Geräte ist das Red Magic 3 von Nubia. Dieser Umstand dürfte sich allerdings demnächst auch hierzulande ändern. So hat der Hersteller in China damit begonnen, das Update auf Android 10 für sein Gaming-Smartphone auszurollen. Das bedeutet, dass sich europäische Nutzer wahrscheinlich nicht mehr lange gedulden müssen, bis sie das aktuelle Android 10 erhalten. Dabei wird das Betriebssystem mit dem hauseigenen Skin namens Redmagic 3.0 ausgeliefert.

In unserem Review sind uns besonders die schnelle Performance, das 90Hz-Display und das hochwertige Gehäuse positiv aufgefallen. Im Bereich des Stromverbrauchs, der Erwärmung und in Sachen WLAN-Empfang gab es allerdings noch Nachbesserungsbedarf. Weiterhin hebt sich das Smartphone durch die Verwendung eines integrierten Lüfters von der Konkurrenz ab. Dieser kann die Leistung zwar steigern, sorgt aber auch für Hintergrundgeräusche.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Red Magic 3: Rollout von Android 10 beginnt in China
Autor: Cornelius Wolff, 19.06.2020 (Update: 19.06.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.