Notebookcheck

RetroArch übersetzt Retro-Spiele per KI

Klassische Spiele aus anderen Regionen können jetzt auch auf Deutsch oder Englisch gespielt werden. (Bild: RetroArch)
Klassische Spiele aus anderen Regionen können jetzt auch auf Deutsch oder Englisch gespielt werden. (Bild: RetroArch)
Das Emulator-Frontend RetroArch unterstützt seit dem jüngsten Update eine künstliche Intelligenz, die Retro-Spiele übersetzen kann. Während die Umsetzung noch ein wenig optimiert werden könnte, ist es so für viele Spieler endlich möglich, in den Genuss einiger im Westen nie veröffentlichter Spiele aus Japan zu kommen.

RetroArch ist eine Software, die es erlaubt, diverse Retro-Spiele per Emulation zu spielen. Dabei bietet das Programm für Windows, macOS und Linux eine Benutzeroberfläche sowie diverse Komfort-Funktionen, wie etwa die automatische Konfiguration diverser Gamepads, Errungenschaften für alte Spiele, Grafikverbesserungen oder auch Online-Multiplayer. Die tatsächliche Emulation kommt von sogenannten "Cores", die zusätzlich geladen werden können, sodass RetroArch mit einer breiten Palette an Plattformen kompatibel ist.

Im jüngsten Update auf Version 1.7.8 fügt die Software die Unterstützung für eine künstliche Intelligenz hinzu, mit deren Hilfe Retro-Spiele übersetzt werden können. Mittels OCR wird das Bild nach Text analysiert. Dieser kann dann wahlweise per Sprachausgabe in einer Sprache nach Wunsch ausgegeben, oder aber direkt im Bild ersetzt werden. Der Haken an letzterer Implementation: Das Spiel muss jedes mal pausiert werden, um den Text in der gewünschten Sprache sehen zu können. Wie das funktioniert ist im unten eingebetteten Video zu sehen.

So ist es endlich möglich, viele der niemals im Westen erschienenen Spiele aus Japan zu spielen, ohne erst eine neue Sprache lernen oder auf eine Fan-Übersetzung warten zu müssen. Im zugehörigen LibRetro-Blogeintrag gibt es eine detaillierte Anleitung, wie die KI eingerichtet werden kann. Dieser Prozess ist aktuell aber noch recht aufwändig, daher sollte man für das Projekt einige Zeit einplanen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > RetroArch übersetzt Retro-Spiele per KI
Autor: Hannes Brecher, 27.08.2019 (Update: 27.08.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.