Notebookcheck

Royole demonstriert das FlexPai 2, ein 1.254 Euro teures Falt-Phone mit Flaggschiff-Specs

Das Royole FlexPai 2 bietet eine durchaus ordentliche Ausstattung, es sieht allerdings nicht so modern aus wie einige Konkurrenten. (Bild: Royole)
Das Royole FlexPai 2 bietet eine durchaus ordentliche Ausstattung, es sieht allerdings nicht so modern aus wie einige Konkurrenten. (Bild: Royole)
Mit dem FlexPai 2 hat Royole den Nachfolger des weltweit ersten kommerziell verfügbaren faltbaren Smartphones heute in einem ausführlichen Livestream demonstriert. Das Gerät ist in China ab sofort für umgerechnet rund 1.254 Euro erhältlich, die Ausstattung ist ordentlich, im Vergleich zur Konkurrenz gibt es dennoch einige Kompromisse.
Hannes Brecher,

Nachdem Royole das FlexPai 2 im Frühling bereits bestätigt hatte wurde das neue Falt-Phone aus China im unten eingebetteten Video endlich ausführlich demonstriert. Dabei ist das Smartphone im Vergleich zum Samsung Galaxy Z Fold 2 (ca. 2.000 Euro auf Amazon) mit 6,3 Millimeter offen bzw. 12,8 Millimeter gefaltet sogar dünner, auch wenn das Design mit den etwas breiteren Display-Rändern und dem riesigen Kamera-Modul nicht ganz so modern aussieht.

Spannend: Das Scharnier soll es ermöglichen, das FlexPai 2 zu falten, ohne dass eine Lücke entsteht. Royole hat keine Angaben dazu gemacht, durch welches Material das Display dabei geschützt wird, daher muss man wohl von Plastik ausgehen. Das 7,8 Zoll große Display bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.440 Pixel, und da dieses ähnlich wie beim Huawei Mate Xs nach Außen gefaltet wird findet man auf der Rückseite weder Displays noch Kameras.

Die waterOS 2.0 Android-Benutzeroberfläche soll Multitasking auf Android 10 besonders effizient gestalten. (Bild: Royole)
Die waterOS 2.0 Android-Benutzeroberfläche soll Multitasking auf Android 10 besonders effizient gestalten. (Bild: Royole)

Royole setzt auf eine Flaggschiff-Ausstattung, inklusive einem Qualcomm Snapdragon 865, einem 5G-Modem, wahlweise 8 oder 12 GB Arbeitsspeicher, 256 bis 512 GB Flash-Speicher und einem 4.450 mAh fassenden Akku. Dazu gibt es eine 64 Megapixel Hauptkamera, eine 16 MP Ultraweitwinkel-Kamera, eine 8 MP Tele-Kamera sowie eine 32 MP Portrait-Kamera. Dazu kommen USB-C, Stereo-Lautsprecher, Wi-Fi 6 und ein Dual-SIM-Slot.

Das Gerät wird mit waterOS 2.0 auf Basis von Android 10 ausgeliefert, die Software soll dabei viele Optimierungen bieten, die das Multitasking auf dem großen Display vereinfachen sollen. Das Royole FlexPai 2 ist in China zu Preisen ab 9.988 Yuan (ca. 1.254 Euro) erhältlich, ob und wann das Gerät nach Europa kommt ist noch nicht bekannt. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Royole demonstriert das FlexPai 2, ein 1.254 Euro teures Falt-Phone mit Flaggschiff-Specs
Autor: Hannes Brecher, 22.09.2020 (Update: 22.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.