Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die neue Xbox-App kann Spiele auf ein Android-Smartphone streamen – ganz ohne Abo

Künftig lässt sich das gesamte Xbox-Erlebnis auf ein Android-Smartphone streamen, und zwar ganz ohne ein Abonnement abschließen zu müssen. (Bild: Microsoft)
Künftig lässt sich das gesamte Xbox-Erlebnis auf ein Android-Smartphone streamen, und zwar ganz ohne ein Abonnement abschließen zu müssen. (Bild: Microsoft)
Microsoft hat eine neue Beta-Version seiner Xbox-App für Android-Smartphones veröffentlicht, die es durch Xbox Remote Play ermöglicht, seine gesamte Spiele-Bibliothek auch von unterwegs aus zu spielen, und zwar ganz ohne die Notwendigkeit für ein kostenpflichtiges Abonnement.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Microsoft hat in einem Blogeintrag angekündigt, dass die neueste Beta-Version der Xbox-App ab sofort Xbox Remote Play unterstützt. Das Feature ermöglicht es, über sein Android-Smartphone von unterwegs aus auf die Konsole Zuhause zuzugreifen und alle Spiele zu streamen, die auf dieser installiert sind – monatliche Kosten fallen für diesen Service nicht an.

Durch Remote Play wird das bisher genutzte Xbox Console Streaming ersetzt, der wohl größte Unterschied zwischen den beiden Diensten ist, dass für die neue Version kein Xbox Insider-Account notwendig ist, stattdessen kann jeder Xbox- und Android-Nutzer davon profitieren.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die neueste Beta-Version der Xbox-App kann ab sofort im Google Play Store heruntergeladen werden. Eine Version für iOS steht nicht zur Verfügung, höchstwahrscheinlich aufgrund von Apples strikten Richtlinien gegen Game-Streaming-Apps. Wer keine Xbox besitzt, der kann stattdessen auf Project xCloud zurückgreifen – dabei erhält man für eine monatliche Abo-Gebühr von rund 13 Euro Zugriff auf über 150 Spiele, die wahlweise auf einen PC oder eine Xbox heruntergeladen oder direkt über die Cloud auf ein Android-Smartphone gestreamt werden können. 

Die neue Xbox-App bietet auch abseits von Remote Play viele Neuerungen, inklusive einem Design, das an das neue Xbox Dashboard angelehnt wurde, einer schnelleren Möglichkeit, Screenshots und Videos zu teilen, die auf einer Xbox aufgezeichnet wurden und der Möglichkeit, seine Xbox Series X und Series S über das Smartphone einzurichten, während die Konsole die notwendigen Updates herunterlädt.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6682 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Die neue Xbox-App kann Spiele auf ein Android-Smartphone streamen – ganz ohne Abo
Autor: Hannes Brecher, 21.09.2020 (Update: 21.09.2020)