Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Microsoft kündigt Office 2021 an, ganz ohne Abo-Pflicht

Offenbar wird man auch in Zukunft die Möglichkeit haben Microsoft Office zu kaufen, statt ein Abonnement abzuschließen. (Bild: Microsoft)
Offenbar wird man auch in Zukunft die Möglichkeit haben Microsoft Office zu kaufen, statt ein Abonnement abzuschließen. (Bild: Microsoft)
Während Microsoft Office schon seit Jahrzehnten eines der wohl meistgenutzten Softwarepakete der Welt ist steuert das Unternehmen aus Redmond seit Jahren darauf zu, die Software als Abonnement zu verkaufen, statt wie zuvor als einmal zu bezahlende Lizenz. Nun hat Microsoft bestätigt, dass im nächsten Jahr eine neue Version veröffentlicht wird, für die kein Abo notwendig ist.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Microsoft verkauft zwar nach wie vor Office 2019 (ab 119 Euro auf Amazon) parallel zum Office 365- bzw. Microsoft 365-Abonnement, durch den immensen Aufwand, den Microsoft bei der Vermarktung des Abo-Angebotes betreibt, sind allerdings viele Nutzer verunsichert, wie lange das noch möglich sein wird.

Zumindest vorerst scheint Microsoft keine Pläne zu haben, die einmal zu bezahlende Office-Lizenz einzustellen: Das Unternehmen hat in einem Blogeintrag offiziell bestätigt, dass in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 eine neue Microsoft Office-Version für Windows und macOS erscheinen wird, für die kein Abonnement erforderlich sein wird.

Weitere Details zu diesem neuen Office-Paket hat Microsoft noch nicht genannt. Aktuell gibt es gravierende Unterschiede zwischen der einmal zu bezahlenden Version und dem Abonnement: Bei Ersterer erhält man nur Zugriff auf Word, Excel, PowerPoint und Outlook, die Installation ist nur auf einem einzelnen Windows- oder macOS-Computer möglich.

Im Gegensatz dazu erhalten Abonnenten darüber hinaus 1 TB OneDrive-Cloud-Speicher sowie Zugriff auf die Android- und iOS-Apps, Business-Kunden können mit dem Abo auch auf Microsoft Teams und auf SharePoint zugreifen. Zum Vergleich: Ein Jahresabonnement für Microsoft 365 kostet auf Amazon rund 50 Euro.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6625 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Microsoft kündigt Office 2021 an, ganz ohne Abo-Pflicht
Autor: Hannes Brecher, 24.09.2020 (Update: 24.09.2020)