Notebookcheck

Samsung Cloud ab 6. Februar nur mehr für Samsung-Apps

Samsung ändert seine Cloud-Policy: Drittanbieter-Apps werden nicht mehr gebackupt.
Samsung ändert seine Cloud-Policy: Drittanbieter-Apps werden nicht mehr gebackupt.
15 GB gibt es bei der Samsung Cloud gratis zu jedem Samsung-Smartphone der letzten Zeit, diese können ab dem 6. Februar aber nicht mehr für das Backup von Thirdparty-Apps benutzt werden, bereits hochgeladene Daten werden gelöscht.

Ursprünglich wollte Samsung mit Apple und Google konkurrieren und brachte zum Start des Galaxy Note 7 im Vorjahr auch eine eigene Cloud-Lösung auf den Markt. Die Samsung Cloud bietet 15 GB Gratis-Speicher, der unter anderem für Backups von Fotos, Videos oder App-Daten genutzt werden kann. Optional ist zusätzlicher Speicher käuflich erwerbbar.

Vor allem jene, die größere Kontingente der Cloud-Lösung gekauft hatten, dürften sich nun über eine anstehende Änderung der Cloud-Policy ärgern, denn Samsung kündigte an, ab dem 6. Februar keine Backups von Drittanbieter-Apps mehr zu unterstützen und durchzuführen. Bereits hochgeladene Daten werden ab dem 6. Februar gelöscht und stehen nicht mehr für die Wiederherstellung zur Verfügung. 

Laut Ankündigung, die auch bereits an mehrere Samsung Cloud-Kunden verschickt wurde, steht die Cloud weiterhin für das Backup von Samsung-Apps, Einstellungen sowie die Multimedia-Files und Dokumente des Nutzers zur Verfügung. Wer ein Backup von Drittanbieterapps und deren Daten benötigt, verweist Samsung auf die Samsung Smart Switch-App oder die Backupfunktion der jeweiligen App selbst, beispielsweise von Whatsapp.

Quelle(n)

https://eu.community.samsung.com/t5/Smartphones-Tablets-Wearables/Samsung-Cloud-Service-Policy-Changes/td-p/369711

via: http://www.androidpolice.com/2018/01/19/samsung-cloud-no-longer-supports-third-party-app-backups-user-data-deleted-february-2018/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Samsung Cloud ab 6. Februar nur mehr für Samsung-Apps
Autor: Alexander Fagot, 21.01.2018 (Update: 21.01.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.