Notebookcheck

Samsung Cloud: 15 GB Gratis für Galaxy Note 7-Nutzer (Update)

Samsung startet seine Cloud mit 15 GB Gratis-Speicher für Galaxy Note 7-User.
Samsung startet seine Cloud mit 15 GB Gratis-Speicher für Galaxy Note 7-User.
Im Vergleich zur Konkurrenz aus Cupertino gewährt Samsung eine recht großzügige Menge an Gratis-Cloudspeicher für seine Galaxy Note 7-Kundschaft. Die Cloudinfrastruktur stammt von der hierzulande eher unbekannten US-Firma Joyent.

Bei dem gestrigen Unpacked-Event von Samsung ging ein Detail im Trubel um das neue Galaxy Note 7 fast unter: Die neue Samsung Cloud. Im Juni hat der koreanische Hersteller die US-Firma Joyent übernommen, einen hierzulande recht unbekannten Cloud-Storage-Provider, der sich auf Applikations- und Plattform-Virtualisierung spezialisiert hat und beispielsweise LinkedIn zu seinen Kunden zählen darf. Die Übernahme ermöglicht Samsung zukünftig, besser mit Apple und Co. im Cloud-Storage-Markt und den damit verbundenen Services zu konkurrieren. Schon die 15 GB Gratis-Speicher für Galaxy Note 7-Kunden sind eine Ansage Richtung Apple, welche ja die Gratis-iCloud-Option auf 5 GB begrenzt.

Auch im Vergleich zur sonstigen Konkurrenz steht Samsung hier recht gut da: Einzig Google bietet gleich viel Gratis-Speicher für seine Account-User, OneDrive und Dropbox liegen mit ihren aktuellen Gratis-Paketen deutlich darunter. Amazon Drive bietet zwar neuerdings auch hierzulande für 70 Euro jährlich unlimitierten Cloud-Speicher, hat aber keine Gratis-Option. Die 5 GB-Lösung mit unlimitiertem Speicher für Fotos ist zwar bei Amazon Prime integriert, das kostet aber 49 Euro im Jahr. Das Nextbit Robin kommt zwar mit deutlich mehr Cloud-Speicher, ist bei dessen Verwendung aber bislang auf das Smartphone beschränkt. Details zur zukünftigen Verwendung der Samsung Cloud und den Bezahl-Optionen liegen derzeit noch nicht vor. Aktuell ist auch unbekannt, ob Galaxy S7-Kunden mit ähnlich viel Gratis-Cloudspeicher rechnen dürfen.

Update

Unser Leser rzwodzwo machte uns darauf aufmerksam, dass es mit hubic auch eine europäische Cloud-Speicher-Option mit 25 GB Gratis-Speicher gibt. Auch die Bezahloptionen sind bei hubic sehr interessant. Des Weiteren gibt es mt Mega in Neuseeland auch eine 50 GB-Gratis-Option. Ob all die Third-Party-Cloud-Optionen eine ebenso gute Integration in das Betriebssystem und die Samsung-App-Welt bieten werden, wie Samsung es wohl mit der Samsung Cloud plant, beziehungsweise es Apple mit der iCloud auf seinen Mobilgeräten bereits umgesetzt hat , ist allerdings fraglich.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > Samsung Cloud: 15 GB Gratis für Galaxy Note 7-Nutzer (Update)
Autor: Alexander Fagot,  3.08.2016 (Update:  3.08.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.