Notebookcheck

Cloud-Storage von Kim Dotcom: Aller guten Dinge sind drei?

Kim Dotcom kündigt seinen dritten Anlauf im Cloud-Storage-Markt an.
Kim Dotcom kündigt seinen dritten Anlauf im Cloud-Storage-Markt an.
Kim Dotcom verspricht für die im nächsten Jahr startende Cloud-Storage-Plattform 100 GB freien Speicher, keine Mengenbeschränkungen beim Transfer, Geräte-Synchronisation sowie Verschlüsselung.

Kim Dotcom, alias Kim Schmitz gibt nicht auf! Nach der behördlichen Schließung seines ersten großen File-Hosting-Angebots Megaupload und seiner anfänglichen Beteiligung an der Cloud-Storage-Plattform Mega will es der umstrittene Deutsche mit Wahlheimat Neuseeland nun ein drittes Mal wissen und kündigt Torrentfreak gegenüber für nächstes Jahr den Start einer neuen Cloud-Storage-Plattform an. Mit 100 GB Gratis-Speicherplatz, keinerlei Mengenbeschränkungen beim Up- oder Download von Daten, bequemer Synchronisation zwischen allen Geräten und moderner Datenverschlüsselung vor dem Upload soll der Dienst den bestehenden Anbietern das Fürchten lehren. 

Acht Jahre an Erfahrung und eine lange Planungszeit seien in die Entwicklung des Projekts geflossen, meinte der Unternehmer und versprach, es würde seine bislang beste Kreation werden. Der Hashtag #5thRaidAnniversary soll auf die bald 5 Jahre zurückliegende zwangsweise Schließung von Megaupload durch die Behörden aufmerksam machen und gleichzeitig ein Hinweis auf den Start des neuen Cloud-Storage-Dienstes sein. Demnach dürfte der bislang unbenannte Dienst wohl im Jänner 2017 starten. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > Cloud-Storage von Kim Dotcom: Aller guten Dinge sind drei?
Autor: Alexander Fagot,  7.07.2016 (Update:  7.07.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.