Notebookcheck

Nextcloud wird zur neuen Bundescloud

Nextcloud wird zur neuen Bundescloud
Nextcloud wird zur neuen Bundescloud
Die Bundesverwaltung setzt in Zukunft auf die Open-Source-Software Nextcloud und auf den Hersteller der Software als Support-Partner. Konkret dürften hunderttausende Mitarbeiter in verschiedenen staatlichen Einrichtungen wie etwa Behörden das System nutzen.

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, hat die Nextcloud GmbH eine Ausschreibung des Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) für sich entscheiden können. Somit wird das Unternehmen zukünftig als Subunternehmer mit der Konfiguration und Betreuung einer zentralen Datenspeicher für laut Ausschreibung bis zu 350.000 Nutzer betraut sein.

Das Unternehmen war 2015 aus dem Open Source-Projekt ownCloud vorgegangen und bietet mit der Nextcloud eine quelloffene Software zur Realisierung einer eigenen Cloud an. Die offene Struktur dürfte gleich in doppelter Hinsicht den Ausschlag gegeben haben: So lässt sich zum einen der Quellcode selbst prüfen, zum anderen kann die Datenspeicherung problemlos auf vom ITZBund betriebenen, inländischen Servern erfolgen.

Nextcloud soll die Nachricht am morgigen Tage offiziell bekanntgeben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Nextcloud wird zur neuen Bundescloud
Autor: Silvio Werner, 17.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.