Notebookcheck

Samsung: Galaxy A50s und A30s mit neuen, höher auflösenden Kameras vorgestellt

Die neuen Samsung-Galaxy-Modelle A50s und A30s verfügen über wesentlich bessere Kameras (Quelle: Samsung)
Die neuen Samsung-Galaxy-Modelle A50s und A30s verfügen über wesentlich bessere Kameras (Quelle: Samsung)
Samsung hat heute mit den Modellen Galaxy A50s und A30s zwei neue Smartphones vorgestellt, die sich von ihren Vorgängern hauptsächlich durch ihre wesentlich besseren Kameras abheben. Beim Galaxy A30s gab es aber auch eine interessante Design-Entscheidung beim Display.

Die neuen Smartphones der Galaxy-A-Serie von Samsung erfreuen sich international großer Beliebtheit. Ein modernes Design, schnelle Hardware und gute Kameras sorgen mit dem verhältnismäßig günstigen Preis der Geräte dafür, dass Samsung zuletzt wieder Marktanteile zurückerobern konnte. Nachdem der Hersteller erst kürzlich den Nachfolger des Galaxy A10 namens Galaxy A10s angekündigt hat, gibt es jetzt schon wieder Neuigkeiten von dem südkoreanischen Hersteller. So wurden heute die Smartphones Galaxy A50s und A30s vorgestellt, die die Nachfolger der Modelle A50 und A30 darstellen. Bei der neuen Generation der Geräte liegt der Fokus ganz deutlich auf den neu verbauten Kameras.

Galaxy A50s mit hochauflösender Hauptkamera

Das Galaxy A50s in weiß von hinten
Das Galaxy A50s in weiß von hinten

So verfügt das Galaxy A50s über ein Triple-Kamera-Setup, wobei die Hauptkamera jetzt mit stolzen 48 MP auflöst. Das ist fast die doppelte Auflösung im Vergleich zum 25-MP-Sensor des Vorgängers. Bei den anderen zwei Kameras hat sich im Vergleich zum Vorgänger mit 8 MP für Weitwinkelaufnahmen und 5 MP für die Berechnung von Tiefeninformationen nichts getan. Die Selfie-Kamera verfügt indes mit 32 MP über 7 MP mehr als der Vorgänger. Beim Prozessor scheint sich nichts geändert zu haben, wobei dieser wahlweise von 4 GB RAM mit 64 GB internen Speicher oder 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher unterstützt wird. Ein Upgrade war hier allerdings auch nicht nötig, da uns schon der Vorgänger vor vier Monaten mit seiner Performance positiv überrascht hat. Der Akku hat sich mit 4000mAH Kapazität ebenfalls nicht verändert. Das Alleinstellungsmerkmal des Smartphones dürfte auch nach dem Upgrade auch weiterhin der Fingerabdruckscanner unter dem Display sein, was bei Mittelklasse-Geräten immer noch eine Seltenheit ist.

Veränderte Prioritäten beim Display und neue Kameras

Das Galaxy A30s von vorne und von hinten
Das Galaxy A30s von vorne und von hinten

Im Verhältnis zum Vorgänger ist das Kamera-Upgrade des Galaxy A30s noch beeindruckender, während merkwürdigerweise an anderer Stelle gespart wurde. So verfügt das Smatphone im Gegensatz zum Vorgänger jetzt über ein Triple-Kamera-Setup, wobei der Hauptsensor immerhin mit 25 MP auflöst, während die Weitwinkelkamera ebenfalls mit 8 MP auskommt und der Tiefensensor über 5 MP verfügt. Gespart wurde indes beim Display, das jetzt nur noch mit 720×1560 Pixeln auflöst, aber im Gegenzug einen Fingerabdruckscanner unter dem Display besitzt. Samsung geht anscheinend davon aus, dass den Nutzern der Scanner wichtiger ist, als das hochauflösende Display. Ob sich das bewahrheitet, wird sich an den Verkaufszahlen zeigen. Beim Prozessor und beim Speicher hat sich indes nichts getan. So hat man immer noch die Wahl zwischen 3 und 4 GB RAM und 32/64/128 GB internen Speicher. Beide Geräte verfügen weiterhin über 15 Watt Fast-Charging.

Es handelt sich bei diesen Smartphones um zwei sehr interessante Modelle, welche das Potential haben, die Dominanz von Samsung im Mittelklassesegment gerade hierzulande weiter auszubauen. Man kann davon ausgehen, dass die Geräte sicher ihre Kundschaft finden werden. Wann die Smartphones allerdings verfügbar sein werden, ist aktuell noch unklar.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Samsung: Galaxy A50s und A30s mit neuen, höher auflösenden Kameras vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 22.08.2019 (Update: 25.08.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.