Notebookcheck

Samsung Galaxy Note 7: Interne Untersuchungen beendet

Das letzte Kapitel im Galaxy Note 7-Drama beginnt: Samsung kennt bereits die Ursachen.
Das letzte Kapitel im Galaxy Note 7-Drama beginnt: Samsung kennt bereits die Ursachen.
Der koreanische Investigator berichtet, dass Samsung die internen Untersuchungen zu den Gründen für das Galaxy Note 7-Desaster abgeschlossen und an unabhängige Labors weitergeleitet habe. Die Öffentlichkeit soll noch bis Jahresende informiert werden.

Das letzte Kapitel im nun fast viermonatigen Drama um das Galaxy Note 7 beginnt, denn Samsung weiß offenbar bereits, was für die rauchenden Akkus und ausgebrannten Geräte verantwortlich ist. Das legt ein kürzlich veröffentlichter Bericht des südkoreanischen Magazins "The Investigator" nahe, die über eine Email das Samsung Mobile Chefs Koh Dong-jin berichteten, in dem er seine Mitarbeiter aufforderte, vorsichtig zu sein, um den Leak konzerninterner Informationen zu verhindern.

Praktisch in einem Nebensatz wird erwähnt, dass Samsung die internen Untersuchungen zum Thema Galaxy Note 7 beendet und die Ergebnisse an unabhängige Labors weitergeleitet habe. Bereits vor einigen Wochen haben sich Batterie-Experten das Galaxy Note 7 angesehen und sind zur Schlussfolgerung gekommen, dass Samsung zuwenig Platz rund um den Akku herum gelassen und sich dadurch zuviel Druck aufgebaut habe. Ob Samsung zum gleichen Ergebnis gekommen ist und dies auch offen eingesteht, werden wir wohl demnächst erfahren, Samsung hat versprochen, die Ergebnisse der Untersuchung bis Jahresende bekannt zu geben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Samsung Galaxy Note 7: Interne Untersuchungen beendet
Autor: Alexander Fagot, 18.12.2016 (Update: 18.12.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.